Fiat im ersten Quartal

Umsatz und Gewinn gestiegen

Fiat Logo

Der italienische Autoriese Fiat hat dank guter Verkäufe bei seinen Marken Ferrari, Maserati und Alfa Romeo im ersten Quartal Gewinn und Umsatz ausgebaut. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um gut 7 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro.

Der Nettogewinn legte auf 37 Millionen Euro zu, nach 13 Millionen in der Vergleichszeit. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch (20.4.) in Turin mit.
 
Der Konzern bekräftigte seine Prognose. Danach sollen die Erlöse 2011 um zwei bis drei Prozent auf rund 37 Milliarden Euro steigen. Beim Betriebsgewinn peilen die Italiener 0,9 bis 1,2 Milliarden Euro an.

Fiat mit höherem Chrysler-Anteil

In der vergangenen Woche hatte Fiat seinen Anteil an dem US-Autobauer Chrysler planmäßig von 25 auf 30 Prozent aufgestockt.  Fiat kontrolliert den in Detroit ansässigen US-Konzern de fakto schon seit dem Neustart nach der Insolvenz vor anderthalb Jahren. Marchionne hatte wiederholt erklärt, die Beteiligung an dem US-Autobauer sukzessive bis zur Übernahme der Mehrheit aufstocken zu wollen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel VW Scirocco TDI, Seitenansicht Neuzulassungen der Baureihen März 2018 Bestseller und Zulassungszwerge Chrysler Logo Fiat hält jetzt 30 Prozent Italiener steigern Chrysler-Beteiligung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft