Fiat/Lancia-Rückruf

Scheiben-Kleister

Foto: Fiat

Der Fiat-Konzern muss in Deutschland 11.560 Modelle der Marke Fiat und Lancia wegen Problemen mit der Riemenscheibe in die Werkstätten zurückrufen.

Betroffen sind bei Fiat die Modellreihen Panda, Punto, Idea und Stilo sowie die Lancia-Modelle Ypsilon und Musa mit 1,1-, 1,2- und 1,4-Liter-Benzinmotor (8V und 16 V) aus dem Bauzeitraum August 2005 bis Mai 2006. Hier besteht die Gefahr, dass der Motor während der Fahrt ausgehen könne.

Ursache ist ein möglicher Defekt der Riemenscheibe auf der Kurbelwelle, die die Hilfsaggregate ansteuert. Unter Umständen könne die Schweißnaht des Innenringes zur Riemenscheibe brechen und so die Motorsteuerung kein Signal mehr über die Motordrehzahl erhalten. Dann würde der Motor ausgehen.

Fiat schreibt alle betroffenen Fahrzeughalter über das Kraftfahrtbundesamt an und bittet sie mit ihrem Fahrzeug zu einer Sichtkontrolle der Riemenscheibe in die Werkstätten. Sollte ein Austausch des Bauteils notwendig sein, so dauert der Werkstattaufenthalt etwa 90 Minuten. Für den Kunden ist die Aktion kostenlos.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Fiat 500e USA Fiat kündigt E-Autos an Fiat 500 wird erstes Elektro-Auto 10/2018, Fiat Fastback Coupé Crossover Concept Fastback Coupé Crossover Concept Fiat arbeitet an einem SUV-Coupé
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G