Fiat-Opel-Fusion

Fiat verhandelt mit GM

Fiat Opel Fiat Logo Foto: dpa 144 Bilder

Der italienische Fiat-Konzern bietet dem US-Autobauer General Motors (GM) für seinen geplanten Einstieg bei Opel einem Medienbericht zufolge eine Beteiligung an.

Im Tausch für die Geschäfte von GM in Europa und Lateinamerika sei Fiat bereit, bis zu zehn Prozent an der künftigen Autosparte Fiat Auto abzugeben, berichtete die "New York Times" am Donnerstag (7.5.).

Opel: Fiat-Chef Sergio Marchionne in Berlin 1:43 Min.

Fiat und GM waren bereits Allianzpartner

GM wolle allerdings mindestens 30 Prozent haben. Beide Seiten lägen in den Verhandlungen weit auseinander, so die Zeitung unter Berufung auf zwei Insider.

Der US-Konzern war bis 2005 schon einmal an Fiat beteiligt. Statt einer zunächst diskutierten Komplettübernahme kaufte sich GM aber mit einer Milliardensumme letztlich aus der für beide unbefriedigenden Allianz wieder frei.

Fiat will weit nach vorne rücken

Fiat soll bereits beim insolventen drittgrößten Autobauer Chrysler einsteigen. Die Italiener wollen durch ihre Beteiligungen an Chrysler und unter anderem der GM-Tochter Opel bei den Absatzzahlen weltweit in die Spitze der Branche vorstoßen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote