Fiat Phylla Concept

Strom in the City

Foto: Fiat 3 Bilder

Fiat macht sich Gedanken um die Mobilität in Großstädten. Als Ergebnis präsentieren die Italiener das Phylla Conceptcar, das Städte rein elektrisch erfahrbar macht.

Auf knapp drei Metern Länge sollen 2+2-Passagiere im Phylla Platz finden. Zusätzlich schluckt der nach einem "Blatt" getaufte Öko-Flitzer 142 Liter Gepäck.

Die vier angetriebenen Räder erhalten ihre Kraft von einem E-Motor mit einer Spitzenleistung von 54 kW zugeliefert. Als Dauerleistung werden 27 kW genannt. Dabei soll eine Batterieladung für eine Reichweite vonbis zu 220 Kilometer sorgen. 50 km/h werden in sechs Sekunden erreicht, maximal sollen 130 km/h möglich sein.

Strom aus Solarzellen oder der Steckdose

Nachgeladen werden die Energiespeicher entweder an der Steckdose, wobei ein Ladezyklus wenigstens vier Stunden dauert, oder per Solarzellen auf dem Dach.

Basis für den 750 Kilogramm schweren Phylla bildet ein Alu-Spaceframe, der mit einer völlig unabhängigen Kunststoffkarosse bestückt ist. Diese lässt sich bei Bedarf problemlos gegen andere Karosseriekonfigurationen austauschen. Das Design ist von triangulären Formen geprägt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Löschpanzer spot-55 Löschpanzer Spot-55 38,8 Liter Hubraum und 578 PS GM Elektroauto für unter 24.000 EUR
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu