Fiat

Prognose angehoben

Foto: ams

Nach einer überraschend starken Bilanz im dritten Quartal hat der italienische Fiat-Konzern am Mittwoch (24.10.) seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

Der Überschuss werde voraussichtlich bei 1,8 bis 1,9 Milliarden Euro liegen, teilte das Unternehmen mit. Bisher war Fiat von 1,6 bis 1,8 Milliarden Euro ausgegangen. Der operative Gewinn soll zwischen 2,9 und drei Milliarden Euro betragen, bisher waren 2,7 Milliarden Euro angepeilt worden.

Im dritten Quartal konnte Fiat seine Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17,4 Prozent auf knapp 13,9 Milliarden Euro steigern. Allein in der Autosparte kletterte der Umsatz um 17,6 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro. Der Nettogewinn der Gruppe sei von 200 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2006 auf 454 Millionen Euro angewachsen, teilte Fiat mit. Der operative Gewinn legte um fast 75 Prozent auf 745 Millionen Euro zu. Damit übertraf das Unternehmen selbst die optimistischsten Analysten-Schätzungen.

Beim Auto-Absatz legte Fiat mit seinen Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia, Ferrari und Maserati vor allem im Ausland zu, mit zweistelligen Zuwachsraten in Deutschland, Polen und Brasilien.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote