Fiat setzt auf Telematik

auto motor und sport - Die Service- und Kommunikationsplattform Connect soll dem Fiatfahrer mit einer Reihe von Diensten zu besserer Mobiltät verhelfen.

Wie der italienische Autohersteller jetzt in Mailand verkündete, soll seine Service- und Kommunikationsplattform Connect dem Autofahrer mit einer Reihe von Diensten zu besserer Mobiltät verhelfen und damit in Zukunft eine Wachstumsbasis für Fiat sein. So beträgt der Anteil an Connect-Systemen in der Alfa 147- und Fiat Doblo-Baureihe derzeit schon elf Prozent.

Allein in den letzten drei Monaten zählte Fiat 10.000 Anrufe auf der italienischen Connect-Servicenummer. Bei der dabei stattfindenden Zufriedenheitsuntersuchung unter den Nutzern erreichte das System 8,4 von 10 möglichen Punkten. Für dieses Jahr rechnet Fiat mit 24.000 Connect-Kunden, 2002 sollen es schon 125.000 sein und bis 2005 erwartet Fiat sogar 600.000 Connectler. Der ab Herbst erhältliche Fiat Stilo (Foto) wird ebenfalls von Anfang an Connect erhalten und soll zudem mit WAP-Zugang und MP3-Spieler ein für die Kompaktklasse einzigartiges Medienangebot erhalten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken