Fiat strafft seine Autosparte

Foto: Fiat

Der Fiat-Konzern strafft seine Organisation in der Autosparte und baut das Management um. Wie der Konzern am Mittwoch (1.9.) in Mailand mitteilte, soll Spartenchef Herbert Demel künftig mehr Kontrolle erhalten.

Die neue Unternehmensstruktur sieht vor, das die Einzelmarken Fiat, Alfa und Lancia nur noch auf reine Vertriebs- und Marketingfunktionen beschränkt werden sollen. Alle übrigen Bereiche wie etwa Produktion und Einkauf werden zukünftig markenübergreifend zentral gesteuert.

Im Gegensatz zur alten hierarchisch geprägten Struktur soll sich die neue Organisationsstruktur durch eine verstärkte Verantwortung der einzelnen Positionen und durch kürzere Entscheidungswege auszeichnen. Künftig werde es ein Team aus 28 Managern geben, die direkt an Demel berichten, der die oberste Kontrolle erhalten und als Generalmanager fungieren soll.

24 der 28 Manager hat Fiat bereits benannt, die übrigen vier Posten sollen in den nächsten Wochen besetzt werden. Demel selbst wird für eine Übergangszeit bis zu einer Nachfolgeregelung die Aufsichtsfunktionen über die Vertriebs- und Marketingaktivitäten der Marke Fiat übernehmen. Der bisherige Verantwortliche für die Geschäftseinheit, Gianni Coda wechselt zum Einkaufs-Joint Venture von Fiat mit General Motors (GM) . Daniele Bandiera wird weiter verantwortlich für die Marke Lancia bleiben, Luca De Meo führt die Alfa Romeo-Sparte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sandvik Autonomer Bagger Sandvik LH514 Scherben nach autonomer Baggerfahrt
Beliebte Artikel Fiat-Auto Weiter tief im Minus Neue Jobs bei Fiat
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018