Fiat Toro Pickup Fiat

Fiat Toro Pickup

Neuer Laster für Südamerika

Fiat legt für den südamerikanischen Markt ein neues Pickup-Modell auf. Der Fiat Toro kommt mit einer Tonne Nutzlast und fünf Sitzplätzen.

Südamerika ist traditionell Pickup-Land - das weiß man auch bei Fiat und ist schon seit Jahren mit entsprechenden Modellen vertreten. Mit dem neuen Fiat Toro bauen die Italiener ihr Angebot am oberen Ende aus.

Fiat Toro ist knapp 5 Meter lang

Der neue Fiat Toro, der 2016 auf den Markt kommen soll, übernimmt die technische Plattform des Jeep Renegade, bietet eine Nutzlast von bis zu einer Tonne und beherbergt in seiner viertürigen Kabine bis zu 5 Passagiere. Das Gesicht des knapp 5 Meter langen Toro wird von einer bulligen, hohen Front geprägt. Der Kühlergrill zeichnet dem Toro ein breites Grinsen ins Gesicht. Die extrem schmalen Scheinwerfer sind mit einer Chromspange verbunden.

Darunter machen sich weiter Leuchten breit. Die in Chrom gefassten Nebelscheinwerfer flankieren im Untergeschoss den vorderen Unterfahrschutz. Das Kabinendach ist zusätzlich mit einer Dachreling bestückt, die umlaufenden Flanken tragen Kunststoffschutzelemente.

Das Antriebsportfolio bilden ein 132 PS starker 1,8-Liter-Flexifuel-Benziner, der mit einer Sechsgang-Automatik und Frontantrieb gekoppelt ist, sowie ein 170 PS starker Zweiliter-Turbodiesel der als Handschalter als Front- oder Allradler und mit einer Neungangautomatik nur als Allradler kommt.

Weitere Daten hat Fiat noch nicht veröffentlicht.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Fiat Toro Pickup Das kaufen die Brasilianer Neuzulassungen Brasilien Gesamtjahr 2016
Fiat
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Fiat
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
BMW X5 xDrive 30d, Mercedes GLE 350 d 4Matic, Exterieur
Tests
Erlkönig Kia Sorento
Neuheiten
06/2019, TopCar Mercedes GLE Coupe Inferno 4x4*2
Tuning