auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat will 2008 in Deutschland deutlich mehr Absatz

Foto: ams

Fiat hofft in diesem Jahr dank seines Zugpferds Fiat 500 auf ein kräftiges Absatzplus in Deutschland. Insgesamt dürfte der Verkauf der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Nutzfahrzeuge von 109.298 Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf mehr als 130.000 Einheiten steigen, sagte der Fiat-Deutschlandchef Manfred Kantner der dpa.

08.02.2008

2007 sei in Deutschland ein schwieriges Jahr gewesen, sagte Kantner. Die Neuzulassungen am deutschen Automarkt waren insgesamt um mehr als neun Prozent auf 3,148 Millionen Fahrzeuge eingebrochen. Die Marke Fiat habe zwar auch einen leichten Absatzrückgang hinnehmen müssen, der Marktanteil sei aber mit 2,3 Prozent stabil geblieben. Dennoch sei Fiat damit nicht zufrieden. "Ich denke, wir sollten stabil eine Drei vor dem Komma haben." Angepeilt sei dieses Ziel für 2010. Kantner forderte von der Politik eine schnelle Entscheidung zur Kfz-Steuer, die künftig nach Schadstoffausstoß gestaffelt sein soll. "Solange dieses Damoklesschwert über dem Verbraucher schwebt, wird der Knoten nicht wirklich platzen."

15.000 Fiat 500 in Deutschland

Insbesondere die Kernmarke Fiat soll für Wachstum sorgen. Hier rechnet Kantner 2008 mit einem Absatzwachstum von knapp 74.000 im vergangenen Jahr auf mehr als 90.000 Fahrzeuge. Große Hoffnungen setzt der Deutschland-Chef neben dem neuen Bravo und dem neuen Croma dabei auf den Fiat 500, den Nachfolger des legendären "Cinquecento". "Er bereitet uns sehr viel Freude, nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit."

Bislang seien in Europa rund 140.000 Bestellungen für den Kleinwagen eingegangen, davon rund 7.000 in Deutschland, sagte Kantner. Allein in diesem Jahr will das Unternehmen auf dem deutschen Markt 15.000 Kleinwagen verkaufen. Einziger Stolperstein könnten die Produktionskapazitäten sein, sagte Kantner. "Aber da sieht es im Augenblick ganz gut aus."

Zu den Margen beim Fiat 500 wollte Kantner sich nicht äußern, sie lägen über dem Durchschnitt im A-Segment der Kleinwagen. "Die Margen sind sehr erfreulich." Da der Wagen gut ankomme, komme Fiat um die in der Branche üblichen Rabatte weitgehend herum. "Die Nachfrage ist so groß, dass wir uns der Rabattschlacht nicht stellen müssen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG