Finanzkrise

Kein Geld von Schweden für Saab

Saab Logo

Schwedens Regierung will dem Wunsch nach staatlichen Bürgschaften des angeschlagenen US-Autokonzerns General Motors (GM) für seine schwedische Tochter Saab nicht nachkommen.

Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt sagte der Stockholmer Nachrichtenagentur TT: "General Motors muss die Verantwortung selbst tragen." In dem am Freitag (13.2.) verbreiteten Interview vom Vorabend meinte er weiter, der schwedische Steuerzahler könne "keine direkte Verantwortung dafür übernehmen, was weiter mit dem Markennamen Saab geschieht".

Nach offiziell unbestätigten Medienangaben soll GM Kreditgarantien über 600 Millionen Dollar (466 Mio Euro) bei Reinfeldts Regierung erbeten haben, um das Überleben der relativ kleinen schwedischen Tochter zu sichern. Als unmittelbarer Kreditgeber soll die Europäische Investitionsbank (EIB) fungieren.

Hintergrund für die ablehnende Haltung der Regierung in Stockholm sind Bemühungen hinter den Kulissen, sowohl Saab wie auch den zu Ford gehörenden heimischen Konkurrenten Volvo ohne die jeweilige US-Mutter überlebensfähig zu machen. Beide schwedischen Autohersteller sollen verkauft werden.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Mustang Hybrid Teaser Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco
Beliebte Artikel Saab 9-5 Erlkönig Erlkönig Saab 9-5 Im Coupé-Zuschnitt zur IAA Saab 9-3x Saab 9-3X Schweden-Kombi für Feld, Wald und Flur
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel