Flut

Ford und Volvo helfen auch

Die Kölner Ford Werke AG und die deutsche Volvo Depandance wollen ebenfalls den Hochwasseropfern helfen. Während Volvo eine spezielle Finanzierung anbietet, hilft Ford auch praktisch.

Die Kölner Ford Werke AG und die deutsche Volvo Depandance wollen ebenfalls den Hochwasseropfern helfen. Während Volvo eine spezielle Finanzierung anbietet, hilft Ford auch praktisch.

Unter dem Motto „Mobil mit Ford“ wird das Kölner Unternehmen verschiedenen Hilfsorganisationen im Lauf der kommenden Woche 100 Ford Transit kostenlos zur Verfügung stellen. Die Hilfsorganisationen sollen die Fahrzeuge nutzen, um Betroffenen beim Transport von Hausrat oder Möbeln aus dem Katastrophengebiet heraus oder wieder zurück in die Häuser und Wohnungen zu helfen.

Null Prozent Finanzierung ohne Anzahlung

Angesichts der hohen finanziellen Belastungen der Hochwasseropfer bietet Ford gemeinsam mit der Ford Bank und den Händlern im Katastrophengebiet außerdem einen sogenannten „Wiederbeschaffungskredit“ an. Dieser steht allen vom Hochwasser betroffenen Personen in den neuen Bundesländern und Süddeutschland zur Verfügung und soll es ihnen ermöglichen, schnell und günstig wieder mobil zu werden.

Das Mitte der kommenden Woche beginnende Programm offeriert den Kunden über einen autorisierten Ford-Partner eine „Null-Prozent-Finanzierung“ ohne Anzahlung für alle neuen Ford-Pkw und -Nutzfahrzeuge mit einer Laufzeit von 47 Monaten. In Anbetracht der voraussichtlich angespannten Finanzlage der Geschädigten bietet die Ford Bank diese Konditionen auch beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges beim Ford-Händler an. Darüber hinaus soll die Tilgung des Kredits erst drei Monate nach Einsatz der Laufzeit beginnen.

Shuttle-Service und kostenlose Leihwagen

Schließlich legt die Ford Service Organisation gemeinsam mit den Ford Händlern ein Leihwagen-Mobilitätsprogramm auf. In dessen Rahmen werden Leihwagen bei autorisierten Ford-Partnern kostenlos bereitgestellt. Nutznießer sollen Kunden sein, die ihren geschädigten Wagen zur Reparatur bringen. Auch Gewerbetreibende, die ihren Fuhrpark verloren haben und den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten müssen, soll das Angebot zu Gute kommen. Darüber hinaus will Ford einen „Arbeits-Shuttle“ für Geschädigte eingerichtet, die ansonsten ihren Arbeitsplatz nicht erreichen können.

Einzige Bedingung: formlose Bestätigung

Um die Angebote schnell und flächendeckend nutzen zu können, sind in allen Fällen die Ford-Händler direkter Ansprechpartner der Betroffenen. Eine Liste mit allen Kooperationspartnern wird in der kommenden Woche veröffentlicht. Zur Inanspruchnahme reicht eine formlose Bestätigung des Händlers oder der Gemeinde über den Schaden.

„Mit diesen Angeboten wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, den Betroffenen der Katastrophe möglichst schnell und individuell zu helfen“, begründet der Vorstandsvorsitzende Rolf Zimmermann das Hilfepaket der Ford-Werke AG. „Wir sind überzeugt, dass neben mittel- und langfristiger Unterstützung gerade diese Hilfestellungen in der aktuellen Notsituation wichtig und willkommen sind.“

Volvo mit Sonderfinanzierung

Mit einem spezielle Finanzierungsprogramm für Flutopfer möchte Volvo Deutschland Hochwasseropfern unter die Arme greifen. Hochwassergeschädigte können mit dem eigens aufgelegten Angebot einen Neuwagen finanzieren und bleiben ein Jahr von allen Zins- und Tilgungsraten befreit. Erst im zweiten Jahr werden monatliche Raten fällig.

Bernhard Schoder, Vertriebsleiter von Volvo in Deutschland: „Dies ist unser Solidaritätsbeitrag für die Hochwasseropfer, die ansonsten ihre gewohnte Mobilität verlieren würden. Damit wollen wir in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und in den betroffenen Regionen Bayerns für eine schnelle und unbürokratische Hilfe zu Erhaltung der Mobilität sorgen.“

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken