Ford bringt Dreizylinder

Turbo-Drilling startet im B-Max

Ford B-Max Foto: Ford 17 Bilder

Ford bietet ab dem nächsten Jahr erstmals einen Dreizylindermotor an. Der aufgeladene Benzindirekteinspritzer mit 1,0 Liter Hubraum wird seinen Einstand im Fiesta-Ableger B-Max geben.

Nach dem Debüt in dem Van sollen weitere Modelle mit dem kleinen Benziner verfügbar sein. Zum Verbrauch machte der Hersteller noch keine genauen Angaben, stellte aber einen CO2-Ausstoß von weniger als 100 Gramm pro Kilometer in Aussicht.

Wie stark der Dreizylinder sein wird, ist noch unklar. Bei der Premiere des B-Max im März auf dem Genfer Salon war von etwa 120 PS die Rede. Details will Ford auf der IAA in Frankfurt nennen.

Neues Hybridgetriebe

Speziell für Hybridfahrzeuge hat der Hersteller außerdem eine neue stufenlose Schaltung mit elektronischer Steuerung entwickelt. Das e-CVT-Getriebe soll im rein elektrischen Fahrmodus ein höheres Spitzentempo und eine größere Reichweite erlauben, erklärte Ford. Mit der nächsten Generation der Hybridmodelle werde das neue Getriebe ab 2013 eingeführt - unter anderem im C-Max Hybrid.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken