Ford E-Bike Concept Ford

Ford E-Bike Concept auf der IAA

Fahrrad mit Elektrohilfsmotor

Auch Ford hat das Thema urbane Mobilität im Focus und zeigt auf der IAA mit dem Ford E-Bike Concept ein Fahrrad mit Elektromotorunterstützung.

Wie zeigt ein weltweit tätiger Automobilbauer seine Kompetenz zum Thema Elektromobilität? Er baut ein Fahrrad mit batterieelektrischer Tretunterstützung. Als Bestandteil der Studien zum Thema urbane Mobilität der Zukunft hat Ford auf der IAA dazu das Ford E-Bike Concept vorgestellt. An eine produktionsreife Serienversion des Elektrofahrrads wird beim Autobauer aber nicht gedacht.

Beim Rahmenkonzept des Ford E-Bike Concept wollte Ford den Anforderungen von Männern und Frauen gerecht werden. Der trapezförmige Rahmen aus Aluminium und Carbon wartet mit einer niedrigen Durchstiegshöhe auf und wiegt nur 2,5 Kilogramm. Filigran muten auch die Laufräder mit nur sechs Speichen im V-Design an. Der Elektromotor wurde in die Vorderradnabe integriert, die Lithium-Ionen-Batterie integriert sich nahezu unsichtbar in den Rahmenunterzug. Ein Display am Lenker bietet hilfreiche Streckeninfos und erlaubt dem Fahrer oder der Fahrerin die Auswahl aus drei unterschiedlichen Elektro-Fahrprogrammen: Economy, Comfort und Sport.

Der 350 Watt starke E-Motor liefert eine Tretunterstützung bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Die 9,3 Ah große Batterie liefert dazu Saft für rund 85 Kilometer, dann muss sie wieder für drei bis vier Stunden an die Steckdose. Geschaltet wird per Elfgang-Nabenschaltung von Shimano. Die Verzögerungsarbeit übernehmen Scheibenbremsen an beiden Rädern.

Verkehr Verkehr Smart E-Bike IAA Smart Ebike auf der IAA Radeln mit Elektro-Unterstützung

Die Daimler-Tochter Smart treibt ihre Elektomobilitäsbestrebungen voran...

Ford
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Ford