Ford

Explorer mit Brennstoffzelle

Foto: Foto: Ford 5 Bilder

Ford wird diese Woche auf der LA Auto Show den Prototypen eines Ford Explorers mit Brennstoffzellenantrieb präsentieren. Mit einer Wasserstoff-Tankfüllung soll er bis zu 350 Meilen - etwa 563 Kilometer - weit kommen.

Das Fahrzeug entstand im Auftrag des US-amerikanischen Energieministeriums und bietet Platz für sechs Personen. Der mittig eingebaute Tank fasst zehn Kilogramm Wasserstoff bei 700 bar Druck und nimmt den Platz ein, an dem im Serien-Explorer normalerweise das Sechsgang-Automatikgetriebe sitzt. Der Elektromotor leistet 130 Kilowatt und überträgt die Kraft auf alle vier Räder. Auf diversen Testfahrten im Raum Detroit absolvierte das Versuchsfahrzeug bereits an die 17.000 Meilen, inklusive eines 24 stündigen Testlaufs mit insgesamt 1.556 Meilen (rund 2.500 Kilometer).

Ford wird zudem die Gelegenheit nutzen, um dem Fachpublikum auf der LA Auto Show die Nachfolgegeneration des Escape Hybrids für 2008 vorzustellen. Die nächste Präsentation eines Brennstoffzellenfahrzeugs ist für Januar 2007 (NAIAS in Detroit) geplant.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Beliebte Artikel BMW Hydrogen 7 Wasserstoff-Limo Mazda RX-8 Hydrogen Wasserstoff marsch
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu