Ford F-150 auf der Detroit Motor Show

Pickup-Bestseller wird smarter

Ford F-150 2014 Detroit Motorshow Foto: Newspress 6 Bilder

Ford schiebt auf der Detroit Motor Show die Neuauflage seines Bestsellers F-150 ins Rampenlicht. Damit der Pickup auch künftig auf dem US-Markt dominiert bekam er allerlei neue Features mit auf den Weg. 

Die Downsizingwelle macht auch vor den in den USA so bliebten Pickup-Trucks nicht Halt. Entsprechend hat Ford den F-150, der seit 37 Jahren den US-Pickup-Markt dominiert und seit 32 Jahren das bestverkaufte Modell auf dem US-Markt überhaupt ist, gründlich renoviert. Dabei übernimmt der Bestseller zahlreiche Features, die die Ford Atlas-Studie auf der Detroit Motor Show 2013 bereits gezeigt hat.

Geblieben ist dem Ford F-150 der stabile stählerne Leiterrahmen, Einzelradaufhängungen vorn sowie eine starre Blattfederachse hinten, die Karosserie wurde aber komplett auf Aluminium umgestellt. Als Basismotor fungiert im neuen Ford F-150 ein V6-Motor mit nur noch 2,7 Liter Hubraum, Start-Stopp-System und Turboaufladung. Insgesamt soll der F-150 so über 300 Kilogramm abgespeckt haben.

Ford F-150 2014 Detroit Motorshow
Vorstellung Ford F-150 2:39 Min.

Ford F-150 mit 2,7-Liter-Turbomotor als Basistriebwerk

Neben dem neuen 2,7 Liter stehen im Ford F-150 noch zwei V6-Motoren mit und ohne Aufladung sowie ein 5,0-Liter-V8-Sauger im Aufgebot. Leistungsdaten zu den neuen Triebwerken nennt Ford noch nicht. Geblieben ist die Wahlmöglichkeit zwischen drei Kabinenversionen mit jeweils langer und kurzer Ladefläche sowie Hinterrad- und Allradantrieb für alle Motorvarianten.

Das kantige Design übernimmt der neue Ford F-150 nahezu unverändert von der Atlas-Studie. Den verchromten Kühlergrill flankieren nun Voll-LED-Scheinwerfer, auch die Rückleuchten setzen auf LED-Technik.

Zur Ausrüstung des neuen Ford F-150 zählen unter anderem ein kamerabasiertes Rundum-Überwachungssystem, ein Anhänger-Ankoppelassistent, eine 400 Watt-Außensteckdose, in der Ladefläche verstaubare Auffahrrampen, eine abschließbare Werkzeugbox, ein Ladungssicherungssystem sowie eine gedämpfte Heckklappe mit integrierter Trittstufe, die nun über die Zentralverrriegelung gesperrt werden kann.

Pickup mit erweitertem Sicherheitspaket

Und weil auch der US-Pickup-Kunde immer smarter wird, darf auch der Ford F-150 hier nicht nachstehen. Im neuen Cockpit dominiert so ein 8 Zoll großer Flachbildschirm der zahlreiche Bedien- und Konnektivitätsfunktionen bündelt.

Hinzu kommen zahlreiche Assistenzsysteme wie Tot-Winkel-Assistent, ein Spurhalte-Assistent, ein adaptiver Tempomat, ABS und ESP. Hinzu kommen Gurtairbags auf der Rückbank.

In den Handel soll der neue Ford F-150, der in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten wird, noch in diesem Jahr kommen. Preise wurden noch nicht genannt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 01/2013 Ford Atlas Concept Ford Atlas Concept in Detroit Captain-Future-Truck Ford F-Series Heavy Metal auf der Sema
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu