Ford F-Series Pickup

Ford F-Reihe wird 60 Jahre

Foto: Ford 54 Bilder

Ford ehrt die legendäre F-Series zum 60. Geburtstag mit zwei limitierten Sondermodellen. Seit 1948 wurden 33 Millionen Fahrzeuge dieser Pickup-Baureihe verkauft.

Zum Jubiläumspaket, das für die Modelle F-150 und Super Duty angeboten wird, gehören unter anderem eine exklusive Zweifarb-Lackierung, ein verchromter Kühlergrill, weitere Chromaccesoires, eine Jubiläumsplakette sowie eine Plakette mit der laufenden Seriennummer auf der Mittelkonsole.

Bestellbar sind die Editionsmodelle mit Allrad oder Hinterradantrieb sowie verschiedenen Kabinenlängen. Unter der Haube stehen ein 5,4-liter-V8 oder ein 4,6-Liter-Pendant zur Wahl. Der Super Duty ist zudem mit einem 6,8-Liter-V10 und einem 6,4-Liter-Turbodiesel zu haben.

Die F-150-Erfolgsgeschichte


Als erstes Nachkriegs-Modell präsentierte Ford am 16. Januar 1948 den F-1 und legte damit den Grundstein der F-Reihe. Im Wandel der Zeit prägten die nachfolgenden Modell das Straßenbild Amerikas. Vorallem in ländlichen Gebieten gehörte der Pickup zum Alltag. In den letzten 30 Jahren war die F-Reihe, bis auf vier Jahre der meistverkaufte Truck in Amerika.

Eine Übersicht der in Deutschland erhältlichen Pickups finden Sie hier.

Live Abstimmung 1 Mal abgestimmt
Was halten Sie von getunten Pickups?
Absolut fett.
Geht absolut gar nicht.
Ist mir absolut egal.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF