Ford Fahrzeugentwicklung

Roboter ersetzten Test-Fahrer

Ford Transit Teststrecke Foto: Ford 48 Bilder

Ford ist nach eigenen Angaben der erste Autokonzern, der Fahrroboter bei der Fahrzeugentwicklung, besonders bei Dauertests, einsetzt.

Statt wie bisher menschliche Testfahrer über die Teststrecken zu schicken, ist erstmals bei der Erprobung des neuen Ford Transit ein Fahrroboter an Bord. Dadurch werden die Dauererprobungen beschleunigt und die Produktivität erhöht, schließlich kann der Roboter im Gegensatz zum Menschen 24 Stunden im Einsatz sein und liefert dank computergestützter Programme weniger Fahrabweichungen.

Fahr-Roboter lenkt, bremst und beschleunigt

An Bord des Testfahrzeugs ist ein Robotermodul untergebracht, dass mechanisch lenkt, bremst und beschleunigt. Anhand von GPS-Daten wird das Testfahrzeug über den Parcours gesteuert. In einer zentralen Leitstelle wird die Testwagenflotte noch von Menschen überwacht. Sie können eingreifen, falls das Fahrzeug die programmierte Strecke verlässt, es Pannen gibt oder Sensoreneine Hindernis auf der Strecke entdecken.

Im Rahmen des Dauertest auf dem Testgelände Romeo im US-Bundesstaat Michigan werden Härtetests durchgeführt. Sie können auf unterschiedlichen Oberflächen (Kopfsteinpflaster, Schotter, Schlamm, Bordsteinkanten, Schlaglöcher, etc.) einen täglichen Fahreinsatz über 10 Jahre auf wenigen hundert Metern simulieren.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote