Foto: Ford
7 Bilder

Ford Fiesta

Mit Spar- und Sportambitionen

Ford zeigt auf der London Motor Show zwei weitere Varianten der neuen Fiesta-Baureihe. Der Econetic vertritt die Spar-, der Zetec S die Sportfraktion.

Der Fiesta Econetic verfügt über einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 90 PS Leistung und einer neu abgestimmten Motorsteuerung. Hinzu kommt im Cockpit eine Schaltanzeige. Weitere Sparmaßnahmen sind Leichtlaufreifen, eine abgesenkte Karosserie, Deflektoren an den hinteren Radläufen, eine länger Gesamtübersetzung sowie ein spezielles Leichtlauföl im Getriebe.

Unter dem Strich soll der Econetic so im Schnitt 3,7 Liter verbrauchen und nur 98 g/km CO2 ausstoßen.

Zweiter Neuzugang ist der Zetec S, der ab Anfang 2009 als Fiesta Sport auch nach Deutschland rollt. Hier arbeitet wahlweise ein 120 PS starker Benziner oder ein 90 PS starker Turbo-Diesel unter der Haube. Der Benziner spurtet in 9,9 Sekunden von Null auf 100 km/h und soll im Mittel 5,9 Liter Super zu sich nehmen. Gleich flott geht der Diesel zu Werke, soll aber nur 4,2 Liter auf 100 Kilometer konsumieren.

Zu erkennen sind die Sport-Versionen an 16 Zoll-Leichtmetallrädern, Nebelleuchten, neuen Hauptscheinwerfern sowie einem Aerodynamik-Paket bestehend aus neuen Schürzen vorn und hinten, Seitenschwellern und einem Heckspoiler. Den Innenraum kennzeichnen unter anderem Sportsitze und ein Lederlenkrad.

Zur Startseite
Ford Fiesta
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Fiesta
Lesen Sie auch
H&R Audi RS 4 Avant