Ford Fiesta

Nur der Name bleibt

Foto: Ford 12 Bilder

Update Fünftürer ++ Ford zeigt auf dem Auto Salon in Genf den neuen Fiesta. Alles am Kleinwagen, der sich am Conceptcar Verve orientiert, ist neu - nur der Name führt die Tradition fort. In den Handel kommt der Fiesta als drei und fünftürige Variante im Spätsommer 2008.

Und diesmal darf der Fiesta weltweit antreten - in Europa, Amerika, Asien, Südafrika und Australien.

Leichter und dynamischer

Der neue Fiesta, der sich die Plattform mit dem Mazda 2 teilt, bleibt in den äußernen Abmessungen nahezu unverändert, soll aber deutlich leichter geworden sein. Dynamischer wirkt der Neue bereits im Stand: die Scheinwerfer erstrecken sich schmal bis weit in die Kotflügel.

Die Front wird vom großen trapezförmigen Lufteinlass dominiert. Die steil ansteigende Gürtellinie endet in den hoch angesetzten Heckleuchten, die auch den elegenten Dachschwung aufnehmen. In Genf wird der Drei- und Fünftürer gezeigt, eine Limousine soll später folgen.

Fünf Motoren zum Start

Zum Marktstart tritt der Fiesta mit fünf Motoren an. Basistriebwerk ist ein 1,25-Liter-Benziner mit 60 PS. Hinzu kommt eine Version mit 80 PS. 90 PS liefert ein 1,4-Liter-Benziner. Top-Motor ist der 1,6-Liter mit 115 PS, einziger Diesel der 1,6-Liter mit 90 PS. Auch eine besonders sparsame Econetic-Version soll angeboten werden. Geschaltet wird je nach Motorisierung mit manuellen Fünfgang-Getrieben oder optionalen Viergang-Automatikboxen.

Hochwertiger Innenraum

Auch im Innenraum orientiert sich der Fiesta weitgehend am Verve-Concept. Die zweifarbige Armaturentafel wird vom zentralen Navibildschirm und der in Aluminiumoptik gehaltenen Mittelkonsole dominiert. Weitere Features sind das aus dem Mondeo, dem Galaxy und dem S-Max bekannt Fahrerinformationssystem, der Motorstartknopf im Armaturenträger, eine USB-Schnittstelle, ein schlüsselloses Fahrberechtigungssystem, ein in zwei Ebenen einstellbares Lenkrad, elektrische Fensterheber sowie ein Fahrer-Knieairbag und 17 Zoll-Felgen auf dem Messe-Exponat. Zu Preisen machte Ford noch keine Angaben.

Live Abstimmung 3 Mal abgestimmt
Wird der neue Fiesta der Kracher im Kleinwagensegment?
Der neue Fiesta hat absolut das Zeug dazu.
Nein, diese Version wird den Polo nicht schlagen können.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Ford präsentiert Edge Sport Ford Focus CC Cabrio mit neuer Schnauze
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise