Ford Fiesta ST200 Newspress
Ford Fiesta ST200
Ford Fiesta ST200
Ford Fiesta ST200
Ford Fiesta ST200 10 Bilder

Ford Fiesta ST200 (2017)

Kleiner Sportler ab 24.640 Euro

Mit dem Focus RS hat Ford eine heiße Version des Kompaktmodells aufgelegt, beim Kleinwagen Fiesta fehlt eine heiße RS-Ausgabe - stattdessen kommt der Fiesta ST200.

Ford Fiesta ST200 in Brachial-Optik

Ford hatte bereits bestätigt, dass es über dem Fiesta ST ein potenteres Modell geben wird. Auf dem Genfer Autosalon durfte der Fiesta ST200 Premiere feiern.

Der überarbeitete EcoBoost-Turbovierzylinder des neuen Fiesta ST200 schöpft aus 1,6 Liter Hubraum satte 200 PS, das Drehmoment legt von 240 auf 290 Newtonmeter zu - und für einen auf 20 Sekunden begrenzten Zeitraum lässt eine Overboost-Regelung des Turbos weitere 15 PS und 30 Nm auf die angetriebenen Vorderräder los.

Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der neue Ford Fiesta ST200 in 6,7 Sekunden schaffen, auf freier Bahn erreicht er bis zu 230 km/h. Für nochmals dynamischeres Durchzugsvermögen in den einzelnen Gängen sorgt auch die von 3,82 auf 4,06 kürzer ausgelegte Gesamtübersetzung.

Nachgelegt haben die Ford-Ingenieure aber auch beim Fahrwerk. Neu abgestimmt für den Fiesta ST200 wurde die Torque Vectoring Control-Antriebsmomentverteilung. Die Vorderachse erhielt speziell abgestimmte Lenkarme, die Hinterachse eine extra verwindungssteif ausgelegte Drehstabfederung. Angepasst wurden die Stoßdämpfer und die verkürzten Federn, die eine Tieferlegung der Karosserie um 15 Millimeter ermöglichen. Direkter übersetzt wurde die Lenkung, die Bremsanlage setzt nun auf Scheibenbremsen an der Hinterachse.

Natürlich setzt sich das neue Sportmodell auch optisch ab. Der Fiesta ST200 steht in der neuen und exklusiven Karosseriefarbe "Storm Grey" inklusive mattschwarzer 17-Zoll-Leichtmetallräder und rot lackierten Bremssätteln zur Wahl. Im Interieur warten spezielle Recaro-Sportsitze mit dunkler Leder-Stoff-Polsterung und Kontrastnähten für Fahrer- und Beifahrersitze, die Sicherheitsgurte erhalten ähnliche Zierelemente. Die verchromten Einstiegsleisten werden speziell beleuchtet.

Die Produktion des Ford Fiesta ST200 läuft im Juni 2016 an, die ersten Exemplare gelangen kurz darauf in die Hand der Kunden. Die Preise starten bei 24.640 Euro. Der ST200 wird voraussichtlich auf 500 Exemplare limitiert.

Kompakt Fahrberichte Ford Focus RS - Kompaktsportwagen - Mitfahrt Mitfahrt im Ford Focus RS Allrad-Drifter mit 350 PS

Ein kompakter Allradler mit dem Handling eines Hecktrieblers – zugegeben,...

Ford Fiesta
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Fiesta