Ford Focus RS

So kräftig wie kein anderer

Ford Focus RS Foto: Hersteller 16 Bilder

Die Leistungsevolution bei den sportlichen Kompakten hat eine neue Dimension erreicht. Der neu Ford Focus RS reißt erstmals die 300 PS-Grenze ein und setzt damit eine klare Duftmarke.

Während sich Ford Deutschland noch bedeckt hält, stürmen die Ausländer vor. Die Briten jagen die ersten Bilder des neuen Kompaktsportlers durchs Netz und die Österreicher schicken die Infos dazu über den Verteiler. Damit es es amtlich: der neue Ford Focus RS leistet aus einem 2,5-Liter-Turbofünfzylinder 305 PS. Das maximale Drehmoment des Frontrieblers gipfelt bei 440 Nm. Damit soll der RS in 5,9 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Die Hächstgeschwindigkeit gibt Ford mit 263 km/h an.

Ford Focus RS 2:36 Min.

Möglich macht diese Leistungssteigerung gegenüber dem ST-Aggregat eine modifizierte Motorsteuerung und eine Erhöhung des Ladedrucks. Zudem erhielt der Fünfzylinder einen im Detail überarbeiteten Zylinderkopf und Nockenwellen mit entsprechend sportlich ausgelegten Steuerzeiten. Neben der Zylinderkopfdichtung wurden zudem das Ansaug- und das Auspuffsystem den Änderungen angepasst.

Um auch klangliche Erwartungen zu erfüllen, hat Ford den "Sound Symposer" entwickelt, der eine genau definierte Geräuschkulisse von der Einlass-Seite gezielt an den Innenraum weiterleitet. Den sonoren Fünfzylinder-Röhren ebenfalls förderlich ist die speziell angepasste RS-Auspuffanlage.

Damit die Motorleistung nicht mit durchdrehenden Reifen in blauem Qualm verpufft, bekommt der RS eine sogenannte Revo-Vorderachse und eine Differenzialspere mit auf den Weg. Ein Allradantrieb wurde aus Gewichtsgründen verworfen.

Nicht gespart wurde dagegen bei der Bremsanlage. Für die Vorderräder kommen im Durchmesser 336 Millimeter messende innenbelüftete Scheiben zum Einsatz, an der Hinterachse versehen 300-Millimeter-Scheiben ihren Dienst. 19 Zoll große Leichtmetallräder mit 235/35er Pneus gewähren nahezu freien Blick auf die Bremssättel. Als Notanker ist zudem ein sehr sportlich abgestimmtes ESP serienmäßig an Bord

Wahlfreiheit besteht dagegen bei der Farbwahl für den RS, solange man sich auf die drei Farboptionen "Performance Green",  "Indianapolis Blau" und "Frostweiß" , jeweils kombinierbar mit einer Interieur-Gestaltung in dazu passendem Blau oder Grün reduziert. Wahlweise kann der stärkste Ford Focus aller Zeiten auch mit einer schwarzen Lederausstattung geordert werden.

Der Grundpreis für den Focus RS in Österreich liegt bei 39.000 Euro. Diesseits der Grenze dürfte der RS aber einige Tausender günstiger werden.

Neues Heft
Top Aktuell Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Offroad-Kombi ab 52.350 Euro
Beliebte Artikel Diesel Ermittler LKA Personalmangel beim LKA Behörden suchen Diesel-Ermittler Toyota Camry Hybrid Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Topseller zurück in Deutschland
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen McLaren 600LT, Exterieur McLaren 600LT (2018) So fährt der 911-Turbo-Rivale Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Es wird weiter gesaugt
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Offroad-Kombi ab 52.350 Euro Brabus 700 Widestar Mercedes G 63 Tuning für Mercedes G-Klasse G 63 AMG mit 700 PS
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer Export (1948) VW-Auktion in Schweden 130.200 Euro für einen Käfer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen!