Ford Mondeo

Neue Motoren ab Herbst

Foto: Ford

Ford erweitert ab Herbst das Motorenprogramm des Mondeo um einen neuen V6-Benziner und einen leistungsgesteigerten 2,2-Liter-Diesel. Beide Motoren geben ihren Einstand im Editionsmodell "Titanium".

Das Sondermodell setzt sich durch helle Kühlereinsätze aus Chrom, tief heruntergezogenen Stoßfänger, ein Sportfahrwerk, getönte Scheiben, beheizte und elektrisch verstellbare Sitze mit Bezügen aus Leder und Alcantara, eine Klimaautomatik und ein Audio-System von der Serienversion ab.

Der neue Dreiliter-Benziner mit 204 PS und 280 Nm maximalem Drehmoment steht mit einem Grundpreis von 30.850 Euro in der Liste und soll den Mondeo in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen, eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ermöglichen und durchschnittlich 10,3 Liter auf 100 Kilometer (Kombi: 10,5 Liter) verbrauchen.

Der ebenfalls neue 2,2-Liter TDCi mit 155 PS und bis zu 400 Nm Drehmoment steht ab 29.650 Euro in der Preisliste. Er treibt den Mondeo in 8,7 Sekunden auf 100 km/h und erreicht maximal 223 km/h. Der Durchschnittsverbrauch des nur nach Euro 3 eingestuften Selbstzünders gibt Ford mit 6,1 Liter auf 100 Kilometer an.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?