Ford Mondeo

Neue Sportgröße

Foto: Ford 10 Bilder

Ford schickt den Mondeo in eine neue Runde. Premiere feiert das Serienmodell, das in drei Varianten als Kombi, Schrägheck und Limousine antritt auf dem Auto Salon in Genf. Der Marktstart für alle Varianten ist auf Juni terminiert.

Das neue Mittelklasse-Ford geht ungleich dynamischer und stattlicher an den Start, als sein Vorgänger. Beim Design lässt der flotte Strich des S-Max grüßen. Die Größe kommt nicht von ungefähr, sondern resultiert aus einem um zehn Zentimeter gewachsenen Radstand. Auch in der Gesamtlänge legt der Mondeo um diesen Betrag zu und übertrifft so gar den Passat von Volkswagen.

1.745 Liter Laderaum

Entsprechend großzügig sollen daher die Raumverhältnisse für die Passagiere und das Gepäck ausfallen. Die Limousine schluckt 535 Liter, der Kombi und die Schrägheckvariante mit bis zu 1.460 beziehungsweise 1.745 Liter noch deutlich mehr.

Zahlreiche Ablagen sorgen für zusätzlichen Stauraum. Wertigere Oberflächen, Ambientebeleuchtung und Klavierlackapplikationen für gefühltes Premium. Das Bediensystem agiert mehrstufig und wird per Lenkradtasten und Touchscreen angesteuert. Auch sonst fehlen keine aktuellen Ausstattungsgags: Keyless Entry ist ebenso im Angebot wie MP3-Spieler-Schnittstellen, ein DVD-Navigationssystem, ein adaptiver Tempomat, ESP, Reifendruckkontrolle und ein fehlbetankungssicherer Tankeinfüllstutzen.


Außerdem darf zwischen vier Ausstattungsvarianten gewählt werden: Ambiente (Basis), Trend, Titanium und als Top-Version der Ghia.

Fünf Benziner, vier Diesel

Für den Vortrieb sorgen eine Palette bestehend aus vier Diesel- und fünf Benziner-Aggregaten. Basis-Sebstzünder ist ein 1,8-Liter mit 100 PS. Dieser kann aber auch mit 125 PS geordert werden. Darüber agiert ein Zweiliter, der mit 130 und 140 PS bestellt werden kann. Bei den Benzinern treten ein 1,6-Liter mit 110 PS oder 125 PS an. Der Zweiliter bringt es auf 145 PS, der 2,3 Liter gar auf 161 PS. Top-Motor wird ab Herbst der fünfzylindrige 2,5-Liter-Turbo mit 220 PS. Geschaltet wird je nach Aggregat mit manuellen Fünfgang-Getrieben, Sechsgang-Boxen oder einer Sechs-Stufen-Automatik. Das weiterentwickelte Fahrwerk trägt optional adaptive Stoßdämpfer.

Umfrage
Welche Mondeo-Karosserie gefällt Ihnen am besten?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Ford Fiesta Champ-Car Ford Interceptor Mustang-Limo
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Allrad Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Preise: Kompakt-SUV ab 33.700 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden