Ford Mustang Boss 302 Facelift 2013 Ford
Ford Mustang 5.0 Facelift 2013
Ford Mustang Facelift 2013
Ford Mustang Boss 302 Facelift 2013
Ford Mustang Boss 302 Facelift 2013 21 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ford Mustang Facelift 2013 auf der L.A. Autoshow

Ford Mustang Facelift auf der L.A. Autoshow Muscle-Car mit noch mehr Muskeln

Der Ford Mustang bekommt für das Modelljahr 2013 ein umfangreiches Facelift verpasst. Neben einem noch aggressiveren Erscheinungsbild legte der US-Autobauer auch unter der Haube Hand an.

Seit 2005 ist die fünfte Generation des Ford Mustang nun bereits auf dem Markt. In den vergangenen Jahren haben die Ingenieure aus Detroit das galoppierende Pferdchen stetig weiterentwickelt, um sich gegen die wachsende Konkurrenz an Retro-Muscle-Cars zu behaupten. Für den Modelljahrgang 2013 steht erneut ein größeres Facelift für den Mustang ins Haus, dass auf der L.A. Autoshow seine Premiere feierte.

Mustang 2013 mit aggressivem Auftritt

Schon auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass Ford dem Mustang ein deutlich aggressiveres Auftreten verpasst hat. Neue Scheinwerfer in LED-Optik, ein auffälliger Grill, die stärker ausgeformte Motorhaube und ein größerer Splitter sorgen für einen dynamischen Auftritt. Neue Felgendesigns von 17 bis 19 Zoll, neue Farben und lackierte Seitenschweller runden das Paket ab.

Außerdem hat sich Ford noch ein besonderes Feature für das beliebte Ponycar überlegt. Wenn der Fahrer seinen Mustang per Funkschlüssel öffnet, wird eine Projektionslampe im Außenspiegel aktiviert, die das bekannte Logo auf den Boden erscheinen lässt.

5.0 Liter-Motor mit 420 PS für den Mustang

Alle Modelle - V6, GT und Boss 302 - kommen in den Genuss des neuen Looks. Im V6 und im GT können die Käufer nun auch die Recaro-Ledersportsitze ordern, die sonst nur den Top-Modellen vorbehalten waren. Außerdem ist ein neues "GT Track Package" im Ausstattungskatalog, das neben einem größeren Kühler und besseren Bremsen auch das Torsen-Differenzial aus dem Mustang Boss 302 enthält.

Auch an den Motoren hat Ford noch einmal Hand angelegt. Der 5.0 Liter Motor wurde überarbeitet und leistet nun 420 PS. Das Aggregat wird auf Wunsch mit einer neuen "Selecthift Automatic" ausgeliefert, die wahlweise entweder manuell oder automatisch die Gänge schaltet.

Neuer Mustang misst Sprintzeiten

In Sachen Infotainment bietet das Facelift ebenfalls interessante Neuigkeiten. Ein 4,2 Zoll-Bildschirm informiert den Fahrer über Tips zum Spritverbrauch und liefert auf Wunsch die aktuellen Leistungsdaten seines Fahrzeugs. So lassen sich beispielsweise Bremszeiten, Fliehkräfte oder Sprintwerte (Viertelmeile oder 0-100 km/h) messen. In Kombination mit dem neuen Bildschirm werden nun auch zwei neue Audio-Pakete mit bis zu 550 Watt Leistung angeboten.

Das Facelift nennt sich zwar Modelljahrgang 2013, steht aber bereits ab Frühjahr 2012 bei den Ford-Händlern im Showroom.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes EQE 350+ C300e auf Autobahn Mercedes C300e, C300d und EQE350+ auf der Langstecke Kann der Plug-In-Hybrid Langstrecke?

Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber kann der Plug-In-Hybrid auf der...

Ford Mustang
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ford Mustang
Mehr zum Thema Sportwagen
08/2022, Aston Martin V12 Vantage Roadster
Neuheiten
Lamborghini Urus Performante 2023
Neuheiten
Dodge Charger Daytona SRT Concept
E-Auto
Mehr anzeigen