Ford Sync 3 auf der CES 2015

Neue Infotainment-Generation

Ford Sync3 Foto: Ford 8 Bilder

Ford zeigt auf der CES 2015 in Las Vegas die neue Generation seines Infotainmentsystems. Im Vergleich zum Vorgänger setzt Sync3 nicht mehr auf das Betriebssystem von Microsoft, sondern auf das QNX von Blackberry.

Ford Sync 3-Bildschirm erlaubt Wischbewegungen

Außerdem soll das neue System besser auf Spracheingaben reagieren und intuitiver zu bedienen sein. Dabei kommt ein kapazitiver Bildschirm statt eines klassischen Touchscreens in 8 Zoll Größe daher. Damit sind Wischbewegungen wie einem Smartphone möglich. Neben einer verbesserten Reaktion auf Eingaben, wurden die Schaltflächen vergrößert und das Display heller gestaltet. Bei Sonneneinstrahlung ist der Bildschirm nun besser ablesbar, eine automatische Nachtansicht soll der Ermüdung der Augen vorbeugen.

Insgesamt wirkt Sync 3 von Ford deutlich leichter ablesbar, da die eingeblendeten Daten reduziert wurden. Der Hauptschirm zeigt Navigation-, Musik- und Telefon-Infos an. An Bord ist ebenfalls das E-Call-Notrufsystem – über das Smartphone gibt es zudem Zugriff auf Streamingdienste wie Spotify.

Falls Software-Updates für das Fahrzeug notwendig sind, werden Sie via W-Lan aufgespielt, wodurch der Werkstattaufenthalt überflüssig wird.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote