Ford-USA

10.500 Jobs in Gefahr

Foto: Ford

Ford will nach einem Bericht des "Wall Street Journal" vom Freitag (22.7.) in den kommenden Jahren bis zu 30 Prozent seiner Angestellten in Nordamerika nach Hause schicken.

Dies würde auf den Wegfall von 10.500 Stellen für Angestellte an nordamerikanischen Standorten hinauslaufen, schrieb die Zeitung. Dort beschäftige die Ford Motor Company zur Zeit rund 35.000 Angestellte.

Ford hatte bereits die Streichung von 2.700 Angestellten-Positionen in Nordamerika angekündigt. Ein weiterer Abbau von Angestellten könnte nach Darstellung der Zeitung ein Schritt sein, um die amerikanische Automobilarbeitergewerkschaft UAW um einen Abbau von Arbeitern in der Produktion anzugehen.

Ford hatte in dieser Woche für das zweite Quartal 2005 einen Gewinnrückgang von 21 Prozent auf 946 Millionen Dollar (782 Millionen Euro) ausgewiesen. Das amerikanische Autogeschäft schlug dabei mit roten Zahlen von 907 Millionen Dollar zu Buche.

Ford verkaufte in den USA weniger Autos, weil vor allem Konkurrenten aus Fernost wie Toyota und Nissan Marktanteile gewannen. Zudem begann General Motors mit der Einführung größerer Rabatte für alle US-Autokäufer einen neuen Preiskrieg, an dem sich Ford und Chrysler mit einmonatiger Verspätung beteiligten. Ford verfügt in Nordamerika nach Darstellung von Branchenkennern über hohe Überkapazitäten.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Ford USA Weniger Gewinn Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu