Ford USA

Bis zu 34.000 Jobs werden gestrichen

Foto: Ford

Ford will nach Milliardenverlusten in Nordamerika in den nächsten Jahren bis zu 30.000 Stellen streichen. Zudem sollen bis 2012 bis zu 14 Auto- und Teilewerke geschlossen werden. Dies kündigte Konzernchef Bill Ford am Montag (23.1.) in Dearborn an.

Im einzelnen sollen zwischen 2006 und 2012 insgesamt 25.000 bis 30.000 Arbeiter ihre Stellen verlieren. Bereits im ersten Quartal 2006 sollen außerdem 4.000 Angestellte entlassen werden. Es sollen auch viele Führungskräfte ihre Stellen verlieren. Unter dem Strich sollen die Personalkosten in Nordamerika um zehn Prozent schrumpfen.

Ford will im schwierigen Nordamerika-Geschäft bis 2008 seine Kapazität um 1,2 Millionen Autos reduzieren, das entspricht einem guten Viertel der aktuellen Produktion. Es werden Materialkostenersparnisse von mindestens sechs Milliarden Dollar bis 2010 angestrebt. Ford will spätestens 2008 in Nordamerika wieder schwarze Zahlen schreiben. Bereits im abgelaufenen Jahr waren weltweit gut 10.000 von mehr als 300.000 Stellen gestrichen worden.

Neues Heft
Top Aktuell VW Autokauf Volkswagen startet modernen Autoverkauf Neues Vertriebsmodell
Beliebte Artikel Ford Gewinneinbruch 2005 Ford Milliarden-Spritze für Jaguar
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz