Ford USA

Bis zu 34.000 Jobs werden gestrichen

Foto: Ford

Ford will nach Milliardenverlusten in Nordamerika in den nächsten Jahren bis zu 30.000 Stellen streichen. Zudem sollen bis 2012 bis zu 14 Auto- und Teilewerke geschlossen werden. Dies kündigte Konzernchef Bill Ford am Montag (23.1.) in Dearborn an.

Im einzelnen sollen zwischen 2006 und 2012 insgesamt 25.000 bis 30.000 Arbeiter ihre Stellen verlieren. Bereits im ersten Quartal 2006 sollen außerdem 4.000 Angestellte entlassen werden. Es sollen auch viele Führungskräfte ihre Stellen verlieren. Unter dem Strich sollen die Personalkosten in Nordamerika um zehn Prozent schrumpfen.

Ford will im schwierigen Nordamerika-Geschäft bis 2008 seine Kapazität um 1,2 Millionen Autos reduzieren, das entspricht einem guten Viertel der aktuellen Produktion. Es werden Materialkostenersparnisse von mindestens sechs Milliarden Dollar bis 2010 angestrebt. Ford will spätestens 2008 in Nordamerika wieder schwarze Zahlen schreiben. Bereits im abgelaufenen Jahr waren weltweit gut 10.000 von mehr als 300.000 Stellen gestrichen worden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken