Ford USA

Gewerkschaften geben nach

Foto: Ford

Ford und die amerikanische Autoarbeiter-Gewerkschaft UAW haben sich am Samstag (10.12.) auf eine Reduzierung der Gesundheitskosten für Arbeiter, Rentner und deren Familienangehörigen verständigt.

Genaue Angaben über den Umfang der Kürzungen sollen allerdings erst in der kommenden Woche nach einer Sitzung des Ford-Gesamtbetriebsrates in Detroit veröffentlicht werden.

Die Gewerkschaft betonte in einer Erklärung, dass zwar alle Beteiligten erhebliche Zugeständnisse machen müssten. Dies aber eben die Voraussetzung sei, dass auch in Zukunft aktive und ehemalige Ford-Arbeiter heute und in der Zukunft eine gute medizinische Versorgung erhielten.

Bereits vor einigen Wochen einigten sich GM und die UAW ebenfalls auf umfangreiche Kürzungen, die GM einen Sparbetrag von jährlich rund einer Milliarde Dollar bringen soll. Beitragfrei versicherte Rentner sollen jährlich 752 Dollar in die Krankenversicherungskase einzahlen, aktive Abreiter werden mit einem Dollar ihres Stundenlohns als Vorsorgebeitrag zur Kasse gebeten.

Neues Heft
Top Aktuell Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Beliebte Artikel Jeep Renegade, Mazda CX-3, Mini Cooper Countryman SUV Neuzulassungen August 2016 Deutschlands beliebteste SUV Ford D Kündigungen drohen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version
Allrad BMW X7 BMW X7 für 2019 Siebensitzer-SUV mit allem 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops