Ford

Weiterer massiver Stellenabbau

Foto: Ford

+++Update+++Der amerikanische Autohersteller Ford hat den Abbau von 3.000 Arbeitsplätzen in den USA und weiteren 3.000 Stellen in Belgien bekannt gegeben.

Neben den 1.700 Stellen in Deutschland und 3.000 in den USA streicht der Automobilhersteller Ford auch in seinem belgischen Werk in Genk 3.000 Stellen. Dies entspreche rund einem Drittel der dortigen Mitarbeiter, teilte das Unternehmen am Mittwoch (1.10.) mit.

"Der europäische Automobilmarkt hat sich im vergangenen Jahr dramatisch verschlechtert", sagte Ford-Europachef Lewis Booth. Angesichts des schwachen Ausblicks der gesamten Branche, einer zunehmenden Anzahl von Mitbewerbern und ausufernder Marketingkosten müsse man die Produktlinie optimieren und die Ausgaben verringern.

In Genk solle weiterhin der Mondeo gefertigt werden. Das belgische Werk bleibe vorbehaltlich abschließender Bewertungen auch bevorzugter Standort für die Produktion der nächsten Mondeo-Generation. Einem Teil der Mitarbeitern sollen Stellen im Volvo-Werk in Gent angeboten werden.

Kosten höher als erwartet

Der weltweite Personalabbau ist Teil der Anstrengungen, die Gewinnerwartungen bei dem zweitgrößten Autoproduzenten trotz der schwierigen Marktsituation zu erfüllen. Ford sieht sich wegen des dramatischen Preiskrieges auf dem US-Markt mit höheren Kosten konfrontiert als erwartet. Die Rabattschlacht veranlasste das Unternehmen bereits, sein Ziel für die Kostenreduzierung in diesem Jahr auf 2,5 Milliarden Dollar aufzustocken. Im Juli hatte Ford bereits angekündigt, das Unternehmen werde die Kosten für angestellte Mitarbeiter bis Ende des Jahres um zehn Prozent reduzieren.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Beliebte Artikel Ford streicht 1.700 Jobs US-Tarifergebnis GM & Ford machen dicht
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden