Forster

Chance für Bochum

Foto: dpa

Der Opel-Standort Bochum hat gute Aussichten, auch über das Jahr 2010 hinaus eine führende Rolle im Opel-Verbund zu spielen.

Der Präsident von General Motors Europa, Carl-Peter Forster, sagte der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" auf die Frage, ob Bochum den Zuschlag für die Produktion des neuen Astra bekommen werde: "Die Chancen haben sich dramatisch verbessert, denn das Werk hat fundamentale Produktivitätsfortschritte erzielt." Früher sei Bochum bei Qualität und Produktivität stets weit hinten gewesen, doch das sei heute völlig anders.

Forster wies Spekulationen zurück, dass Anfang 2007 in Bochum 1.200 der bisher 7.000 Arbeitsplätze durch die Herausnahme einer kompletten Schicht wegfallen. Pläne dieser Art gebe es nicht: "Wir halten den bis 2010 laufenden Zukunftsvertrag punktgenau ein", sagte Foster.

Für die Entwicklungsabteilung forderte Foster längere Arbeitszeiten. "Forschung und Entwicklung in 35 Stunden zu pressen, ist nicht mehr zeitgemäß." Forster forderte Flexibilität: "Mal müssen es 43 Stunden sein, mal 37." Unter dem Strich wären das 40.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Opel Proteste in Bochum Opel Auch Bochum streikt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker