Französisches Transporter-Doppel

Der französische PSA-Konzern präsentiert auf dem Autosalon Amsterdam mit dem Citroen Jumper und dem Peugeot Boxer gleich zwei neu Transporter-Modelle.

Der französische PSA-Konzern präsentiert auf dem Autosalon Amsterdam mit dem Citroen Jumper und dem Peugeot Boxer gleich zwei neu Transporter-Modelle.

Wie bisher werden beide Modelle in verschiedenen Karosserieversionen und drei Gewichtsklassen (2,9 Tonnen / 3,3 Tonnen / 3,5 Tonnen) angeboten. Neben dem Kastenwagen stehen der Pritschenwagen mit Einfach- oder Doppelkabine, Fahrgestelle für Sonderaufbauten und selbstverständlich Kombi und Minibus mit bis zu 15 Sitzplätzen für den Personentransport zur Verfügung. Vier verschiedene Radstände sowie vier Karosseriehöhen sorgen dafür, dass Beide für die individuellen Bedürfnisse der gewerblichen Kunden bestens gerüstet sind.
Zum Serienumfang der Kleintransporter gehören jetzt ABS und ein Fahrerairbag, Beifahrer- und Seiten-Airbags sind optional lieferbar. Zu den Zusatzausstattungen zählt eine Einparkhilfe am Heck, die das Rangieren erleichtert, eine im linken Außenspiegel integrierte Microkamera, die den toten Winkel neben dem Fahrzeug überwacht.
Als Motorisierungen stehen für beide Modelle ein Benziner und drei Diesel-Direkt-Einspritzer zur Auswahl. Basismotorisierung ist ein 62 kW (84 PS) starker HDI-Motor mit 2,0-Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 168 Nm bei 3.400/min. Darüber rangieren ein 80 kW (110 PS) starker Benziner mit gleichem Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 195 Nm bei 1.900/min, der 2.2 HDI mit 74 kW (100 PS) und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm bei 1.900/min sowie der 2.8 HDI mit 94 kW (128 PS) und einem maximalen Drehmoment von 300 Nm bei 1.900/min. Der 2,8-Liter-HDi ist statt des serienmäßigen Fünf-Gang-Schaltgetriebes wahlweise auch mit einem elektronisch gesteuerten Vier-Gang-Automatikgetriebe lieferbar. Dem Jumper vorbehalten bleibt dagegen der bivalente 2,0-Liter Erdgas-Motor mit 70 kW (95 PS).
Der neue Peugeot Boxer mit 2,0-Liter HDi-Motor wird als Kastenwagen ab 17.500 Euro (34.227 Mark) zuzüglich Mehrwertsteuer angeboten. Der Basis-Preis für das gleich motorisiert Citroen-Pendant liegt auf exakt dem gleichen Niveau.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken