Frischzellenkur für den Mazda MPV

Mazda hat den Van MPV einen deutlichen Facelift unterzogen, doch auch unter dem Blech des Japaners gibt es gravierende Änderungen.

Mazda hat den Van MPV einen deutlichen Facelift unterzogen, doch auch unter dem Blech des Japaners gibt es gravierende Änderungen. Den MPV des Jahrgangs 2002 kennzeichnen äußerlich seine neu gestalteten Stoßfänger, neue Scheinwerfer-Einheiten, den markant geformten Fünfpunkt-Grill mit dem typischen Mazda-Familiengesicht und die neu gestalteten 16-Zoll-Leichtmetallräder, serienmäßig bei Exclusive sowie Diesel und optional bei Comfort.

Im Innenraum dominiert in der Exclusive-Ausstattung die in Kohlefaser-Optik verblendete Armaturentafel, als Novität in der Ausstattungsliste findet sich eine Audio-Anlage mit integriertem Navigationssystem – und der Zugang zur dritten Sitzreihe ist bequemer geworden.

Die wichtigsten Neuheiten aber finden sich unter der Motorhaube: An die Stelle des bislang lieferbaren Zweiliter-Benziners mit 90 kW (122 PS) tritt ein neues Triebwerk mit 2,3 Litern Hubraum und 104 kW (141 PS). Alternativ lässt sich künftig auch ein Common-Rail-Diesel ordern, der ebenfalls aus zwei Litern Hubraum 100 kW (136 PS) schöpft und ein maximales Drehmoment von 310 Nm bereitstellt. Modifikationen an den Radaufhängungen, leistungsfähigere Bremsen und eine steifere Karosserie tragen den leistungsstärkeren Motoren Rechnung.

Zu haben ist der neue MPV ab Juli und zwar in Comfort- und Exclusive-Ausstattung zum Preis von 23.950 und 25.350 Euro für den benziner sowie 26.140 und 27.140 Euro für den Diesel.

Neues Heft
Top Aktuell Porsche Panamera GTS Porsche Panamera GTS Jetzt auch als Sport Turismo
Beliebte Artikel Skoda Kodiaq GT Neuer Skoda Kodiaq GT (2018) Das SUV-Coupé erstmals erwischt Morgan EV3 Morgan EV3 (2018) Threewheeler mit E-Antrieb gestrichen
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer