Martin und Nicolas Raeder, Olaf Manthey Manthey Raeder
Haribo-Porsche 911 GT3 R
Haribo-Porsche 911 GT3 R
Haribo-Porsche 911 GT3 R Motor
Haribo-Porsche 911 GT3 R 16 Bilder

Fusion Manthey-Racing und Raeder Automotive

Gemeinsam in die Zukunft

Die Raeder Automotive GmbH und die Manthey-Racing GmbH fusionieren 2013, um die Kompetenzen beider Unternehmen zu bündeln und fortzuführen.

Olaf Manthey hat die Zukunft seines Rennteams und der Tuningfirma geregelt: Der 57-jährige Chef von Manthey Racing und der Tuning-Schmiede Manthey Motors spannt ab 2013 mit den aus dem Nürburgring-Rennsport bekannten Brüdern Nicolas und Martin Raeder zusammen.

„Wir passen menschlich sehr gut zusammen, und ich wollte eine langfristige Lösung für die Firmen, die ich aufgebaut habe.“ Auch sportlich steht Olaf Manthey in der Saison 2013 vor neuen Herausforderungen: Er wird Teammanager des RSR-Werksteams, das unter dem Namen Porsche-AG-Team Manthey in der Sportwagen-WM (WEC) zwei neue Porsche 911 RSR einsetzt.

Porsche 911 RSR in Manthey-Lackierung

Erste Tests fanden bereits statt, die WEC-Saison startet im April 2013 in Silverstone. Der Einsatz erfolgt über die Motorsportabteilung in Weissach. „Vier bis sechs meiner Leute sind dauerhaft in Weissach stationiert, insgesamt steuern wir 12 Mitarbeiter zu dem Projekt bei“, erklärt Manthey. Das Engagement in der Langstreckenmeisterschaft läuft mit einem letztjährigen Porsche 911 RSR in klassischer Manthey-Lackierung sowie vier Kundenfahrzeugen weiter.

Verkehr Verkehr 1997 Alle Sieger 24h-Rennen Nürburgring Sieger 24h-Rennen Nürburgring Die Könige des Langstreckenrennens

Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring gilt heutzutage als die größte deutsche...

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911