Garantieverlust durch Autogas

Foto: Thomas Küppers

Wenn Autofahrer ihren Neuwagen auf Autogas umrüsten, riskieren sie dadurch möglicherweise den Verlust der Herstellergarantie. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf hin.

Wegen des Umbaus fühlten sich die meisten Pkw-Hersteller nicht mehr an ihre Neuwagengarantie gebunden, habe eine Umfrage der Verbraucherschützer ergeben. Die mit der Umrüstung auf Autogas grundsätzlich verbundene Ersparnis bei den Kraftstoffkosten könne sich dadurch leicht ins Gegenteil verkehren.

Wenn sich nach der Umrüstung Schäden an Motor, Motorelektrik, Lambdasonde oder Katalysator einstellen, müssen den Angaben zufolge die Autofahrer die Reparaturkosten selbst zahlen. Auch von einigen Umrüstern angebotene Zusatzgarantien zur Deckung möglicher Schäden nach der Umrüstung böten keine hundertprozentige Sicherheit. Klauseln im Kleingedruckten sorgten dafür, dass die Unternehmen Schäden nicht "ohne Wenn und Aber" übernehmen müssen.

Die Verbraucherschützer empfehlen, einen Neuwagen nur dann umrüsten zu lassen, wenn die Herstellergarantien erhalten bleiben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote