Geely Chengbao

Sportwagen-Studie als Leopard-Erbe

Foto: Geely 5 Bilder

Der chinesische Autohersteller Geely zeigt auf der Auto Show in Shanghai unter anderem eine Sportwagen-Studie, die die nächste Generation des Beauty Leopard zeigen soll.

Die nach eigenen Angaben selbst entwickelte Studie hört auf den Namen Chengbao (Stadt-Schloss). Im Gegensatz zum Beauty Leopard kommt die Studie im Retro-Style mit rundum verglaster und runder Fahrgastzelle daher. Kurze Überhänge, muskulös ausgestellte Radkästen und ein großer vergitterter Kühllufteinlass sowie zwei schmale und aufrecht stehende Scheinwerfereinheiten sorgen für ein sportliche Optik, die in Ansätzen dem Design des neuen Mazda MX-5 entsprechen.

Technische Daten zu der Studie gibt es derzeit noch nicht. Vermutlich wird sich der Chengbao den Antrieb aus dem "schönen Leopard" entleihen. Dieser wird wahlweise von einem 85 oder 94 PS starken Vierzylinder-Benziner angetrieben, der mit beiden Motorisierungen (1,3-Liter und 1,5 Liter Hubraum) satte 180 km/h als Höchstgeschwindigkeit erreichen soll. Als maximales Drehmoment stehen dem kleinen Benziner 110 Nm bei 5.200/min., dem großen Aggregat 128 Nm bei 3.400/min. zu Buche. Die Kraftübertragung des Leopard erfolgt über ein manuelles Fünfgang-Getriebe. Als Verbrauch geben die Chinesen sechs Liter pro 100 Kilometer an.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Shanghai Auto Chery mit Italo-Roadster und Seat-Derivat China-Auto für Europa
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu