Geheimtipp Lotus Esprit (Serie I), ab 10.000 Euro

Sportwagen mit legendärem Namen

Lotus Esprit, Frontansicht Foto: Archiv 6 Bilder

Wir kennen den Lotus Esprit als Multi-Task-Dienstwagen von Roger Moore alias James Bond in "Der Spion, der mich liebte" - die halbe Welt spricht 1977 plötzlich von dem Auto, das zugleich auch ein U-Boot ist. Pünktlich zur Produkteinführung eine Hauptrolle in einem Bond zu ergattern, das ist schon eine ziemlich coole Nummer.

Das extrem kantige Design des flachen Sportwagens stammt von Giorgio Giugiaro. Wie bereits im Eclat kommt auch beim Lotus Esprit der ersten Serie (bis 1980) der hauseigene, 160 PS starke Zwei-Liter-16V zum Einsatz, der längs vor der Hinterradachse untergebracht ist.

Doch der Kunststoff-Bolide enttäuscht, entpuppt sich trotz seiner Bond-Rolle als Flop. Die Fahrleistungen zu mau, die Verarbeitung zu lausig. Viele Kunden zeigen sich von etlichen Detailmängeln sichtlich genervt. Vom Lotus Esprit der ersten Serie verkaufen sich am Ende gerade einmal 1.060 Exemplare.

Was für den Lotus Esprit spricht? Sowohl die geringe Stückzahl als auch die exotische Anmutung. Und natürlich der legendäre Name.

Gute Exemplare gibt es ab etwa 10.000 Euro.

12 Geheimtipps für 2013

Preis Kategorie und Modell
Ab 4.500 Euro Italienischer Klassiker: Alfa Romeo Alfasud
Ab 5.000 Euro Klassiker mit Heckmotor: Renault R8
Ab 6.500 Euro Kleinwagen-Klassiker: Opel Kadett A
Ab 7.500 Euro Offener Youngtimer: BMW 325i Cabriolet
Ab 8.000 Euro Japanischer Klassiker: Toyota Celica (TA 22)
Ab 9.500 Euro US-Car: Ford Gran Torino
Ab 10.000 Euro Sportlicher Youngtimer: Mercedes 190 E 2.3-16
Ab 10.000 Euro Sportwagen: Lotus Esprit Serie I
Ab 12.000 Euro Skurriler Schwede: Volvo 262C
Ab 13.000 Euro Britischer Roadster: Sunbeam Alpine
Ab 15.000 Euro Vorkriegsklassiker: DKW F8
Ab 15.000 Euro Klassiker der Luxusklasse: Daimler Double Six
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?