Neuzulassungen 2010

Die Tops und Flops bei den SUV

BMW X3 20d Foto: Hans-Dieter Seufert 40 Bilder

Mit den Zulassungszahlen für Dezember 2010 ist das vergangene Jahr abgeschlossen. Wir blicken zurück auf ein rasant gewachsenes Segment, analysieren die Zahlen und nennen die Gewinner und Verlierer des abgelaufenen Jahr 1 nach der Abwrackprämie.

Was für ein Jahr - die 2009 ausgelaufene Abwrackprämie hinterließ riesige Krater in den Verkaufsstatistiken der Hersteller. Minus-Rekorde in allen Segmenten, besonders die Minis und Kleinwagen wurden arg vom Kaufrückgang gebeutelt. Nur eine Fahrzeugklasse sorgte für leuchtende Augen bei den Herstellern: Geländewagen und SUV.

SUV-Neuzulassungen: Neuer Verkaufsrekord

Was sich schon während des gesamten Jahres abgezeichnet hatte, ist jetzt auch im Jahresabschluss deutlich geworden. Keine Klasse legte so in der Käufergunst zu. Um 20,6 Prozent stiegen die SUV-Neuzulassungen gegenüber 2009, während die Gesamt-Neuzulassungen um 23,4 Prozent zurück gingen. Lediglich bei den Sportwagen, mit 46.305 Neuzulassungen ein viel kleineres Segment, gab es ein ähnliches Plus.

Geländewagen-Zulassungszahlen: 2011 wird es so weiter gehen

Die Verkaufszahlen der letzten Monate machen deutlich, dass der Trend anhalten wird. Nicht nur die zahlreichen Neuerscheinungen des vergangenen Jahres, allen voran BMW X3, Dacia Duster und die komplett renovierte SUV-Palette von Kia und Hyundai, liegen satt im Plus. Auch Modelle, deren Ablösung kurz bevorsteht wie der Mercedes ML, verkauften sich nach wie vor prächtig. Und für 2011 sind weitere Neuerscheinungen und Facelifts angekündigt, die das Geschäft weiter ankurbeln werden. Jeder zehnte Neuwagen in Deutschland ist inzwischen ein SUV.

Besonders erfreulich aus deutscher Sicht: Nahezu alle heimischen Hersteller profitieren überdurchschnittlich vom Trend. Audi, BMW, Ford, Mercedes und VW verkaufen ihre SUV wie geschnitten Brot, BMW hat jede einzelne der vier X-Baureihen unter den Top-20 platziert. Auch Land Rover kann von der Nachfrage profitieren und die Verkaufszahlen je nach Modellreihe zwischen rund 16 und gut 60 Prozent steigern - lediglich der Klassiker Defender ist im Minus. Bei Jeep steht eine komplett erneuerte Modellpalette vor der Tür, die in 2011 einen tüchtigen Schub für das Traditionsunternehmen bringen wird.

Falls Sie in unserer Übersicht den Nissan Qashqai vermissen: Den listet Nissan nicht als SUV, sondern als Minivan in der Zulassungsstatistik. Mit 24.148 Neuzulassungen hätte es bei den SUV für Rang drei gereicht. Schade, dass die anderen drei Offroader der Marke kaum noch Käufer finden, X-Trail, Pathfinder und Murano verkauften zusammen weniger Einheiten als Land Rover alleine vom teuren Luxus-Offroader Range Rover Sport.

In unserer Fotoshow finden Sie die exakten Zahlen und Platzierungen der beliebtesten SUV und Geländewagen - und im zweiten Teil die Auflistung der Ladenhüter, für die sich kaum Käufer fanden.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utility Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken