GEM Peapod

Elektrocar für die i-Pod-Generation

Foto: Chrysler GEM 13 Bilder

Nachdem Chevrolet die Serienversion des Volt präsentiert hat, will US-Konkurrent Chrysler kontern und ebenfalls eine neue Ära umweltverträglicher Antriebe einläuten. Dazu steuert auch die Tochtergesellschaft GEM ihren Teil bei, die unter dem Label „Green Eco Mobility“ ein neues Elektrofahrzeug namens Peapod präsentiert.

Das 2,90 Meter lange Zero-Emission-Fahrzeug wird von einem 12 PS starken E-Motor angetrieben, der seine Energie aus sechs 12-Volt-Batterien zieht, die auch über das regenerative Bremssystem gespeist werden. Seine Hauptenergie bezieht der Peapod aber über eine herkömmliche Auflademöglichkeit über das Stromnetz. Eine vollständige Aufladung soll zwischen sechs bis acht Stunden dauern und für Kurzstrecken von bis zu 50 Kilometer gut sein. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 25 Meilen pro Stunde, also knapp 40 km/h. Weitere Eckdaten des Öko-Mobils sind ein Radstand von 2,60 Meter, eine Höhe von 1,78 Meter und eine Breite von 1,45 Meter.

iPod-Anschluss und Platz für vier

Insgesamt können vier Personen auf Einzelsitzen mitfahren. Leer wiegt der Peapod nur 585 Kilogramm. Wie der Name des in acht verschiedenen Farbtönen gezeigten Elektromobils schon erahnen lässt, kann der i-Pod problemslos in die Mittelkonsole eingestöpselt werden und das i-Phone über eine integrierte Freisprecheinrichtung während der Fahrt genutzt werden. Produziert werden soll der City-Flitzer bereits im kommenden Jahr. Für 2009 hat GEM außerdem Pläne für ein leichtes Nutzfahrzeug und ein größeres Elektrofahrzeug mit mehr Reichweite als der Peapod angekündigt. Bereits rund 38.000 GEM-Elektromobile sind derzeit im Umlauf, damit zählt die Chrysler-Tochter zu den wichtigsten Produzenten von Elektrofahrzeugen auf dem US-Markt.

Auch in Deutschland sind bereits Fahrzeuge aus dem GEM-Fuhrpark unterwegs – hauptsächlich zur Personenbeförderung auf Flughäfen, Werksgeländen oder Golf-Plätzen, sowie als leichte Nutzfahrzeuge. Sie werden über die Firma Divaco importiert, verkauft und gewartet. Divaco ist sowohl in Deutschland als auch in den Benelux-Staaten aktiv.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Mustang Hybrid Teaser Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco
Beliebte Artikel Smart Fortwo electric drive Kleiner Stromer Nissan Neue Elektro-Prototypen vorgestellt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel