General Motors

Rückläufigen Gewinn 2005

GM Logo Foto: GM

Die General Motors Corporation (GM) wird für 2004 ohne Berücksichtigung von Sonderposten den selbst prognostizierten Gewinn von sechs Dollar bis 6,50 Dollar je Aktie erreichen.

Im laufenden Jahr geht der weltgrößte Autokonzern jedoch ohne Sonderfaktoren von einem Gewinnrückgang auf vier bis fünf Dollar je Aktie aus. Dies hat GM am Donnerstag (13.1.) angekündigt.

Die laufende Restrukturierung der GM Europe dürfte zu verminderten Verlusten führen. Für 2005 prognostizierte GM in Europa unter Ausklammerung von Restrukturierungsbelastungen rote Zahlen von rund 500 Millionen Dollar.

2005: Acht Milliarden Dollar Investitionen

Die Analysten hatten für 2004 bei dem Autobranchenführer mit 6,31 Dollar je Aktie Gewinn gerechnet. GM wird seine Ergebnisse für das Schlussquartal und das Gesamtjahr 2004 am 19. Januar vorlegen.

GM werde im Schlussquartal 2004 mehrere Sonderposten berücksichtigen, darunter die Abschreibung des Restinvestments von 220 Millionen Dollar bei der Fiat Auto Holdings B.V.. Der Nettoeffekt aller Sonderposten sei leicht positiv für den Gewinn.

Das Gewinnziel für 2004 werde trotz des harten Wettbewerbsumfelds erzielt, betonte GM-Finanzchef John Devine. Es habe starke Finanzdienstleistungen, Marktanteilgewinne in drei von vier Autoregionen, Rekordgewinne im asiatisch-pazifischen Raum und eine Rückkehr in die Gewinnzone in der Region Lateinamerika/Afrika/Naher Osten gegeben.

2005 will das Unternehmen rund acht Milliarden Dollar investieren. Während in Europa im laufenden Jahr Verluste von einer halben Milliarde Dollar erwartet werden, geht GM im nordamerikanischen Markt von 500 Millionen Dollar Gewinn aus. Im asiatisch-pazischen Raum erwartet der Autoriese für 2005 nicht zuletzt wegen des guten chinesischen Geschäfts einen Gewinn von rund 600 Millionen Dollar. In Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten erwartet GM einen Gewinn von rund 100 Millionen Dollar.

Die Finanztochter GMAC ist und bleibt der Hauptgewinnträger des Autoherstellers. GMAC werde in diesem Jahr 2,5 Milliarden Dollar Gewinn beisteuern. Es werde allerdings wegen der steigenden Zinsen wahrscheinlich gegenüber dem Rekordgewinn von 2004 einen Rückgang geben. GMAC dürfte 2005 eine Dividende von zwei Milliarden Dollar an General Motors abführen.

Ein Gewinn von zehn Dollar je Aktie bleibe das GM-Ziel. Dieses Ziel könne 2007 erreicht werden, betonte Devine. Er verwies in diesem Zusammenhang auf eine stärkere Produktpalette in Nordamerika, bessere Leistungen in Europa und eine erwartete Stärkung des chinesischen Marktes.

Neues Heft
Top Aktuell Oliver Blume, CEO Porsche AG Porsche-Chef Blume im Interview Mehr E-Reichweite bei 200 km/h
Beliebte Artikel GM Hybrid-Trend verschlafen GM-Chef Opel-Ergebnis enttäuschend
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker