auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Genesis Essentia Concept (2018)

Gran Turismo mit Elektroantrieb

03/2018 Genesis Essentia Concept Foto: Genesis 22 Bilder
New York Auto Show 2018

Die Hyundai-Nobeltochter Genesis zeigt auf der New York Auto Show die Studie Essentia Concept. Der Zweitürer gibt einen Ausblick auf einen rein elektrisch angetriebenen Reisesportwagen.

29.03.2018 Uli Baumann, Torsten Seibt

Die Marke Genesis beansprucht künftig einen Teil aus dem Kuchen des Luxussegments. Entsprechend werden alle dazu notwendigen Nischen besetzt. Was noch kommen könnte, zeigt jetzt die Studie Genesis Essentia Concept, die auf der New York Auto Show Weltpremiere feiert.

Das Essentia Concept ist ein langestreckter Gran Turismo mit zwei Flügeltüren und rein elektrischem Antrieb. Das Rückgrat des Essentia bildet ein Monocoque aus Kohlefaserlaminat. Darüber spannt sich eine langezogene vordere Haube, die von mächtigen Luftkanälen durchzogen wird. Die weitestgehend verglaste Kabine schließt weit hinten an, der Dachbogen mündet im hoch angesetzten Heck. Vor und hinter den vorderen Radläufnen öffnen sich weitere große Luftkanäle. zahlreiche durchsichtige Flächen in der Carbonkarosserie machen die darunter liegende Technik sichtbar.

Innenraum im Sportboot-Design

Im Innenraum setzten die Designer auf Purismus, klassisches Material und gedeckte Farben. Zum großflächig mit cognacfarbenem Leder bezogenen Interieur gesellt sich blaues Leder an der Mittelkonsole, dem Armaturenbord und dem Lenkrad, generell erinnert das Cockpit auch dank der runden Fußraumeinfassung eher an ein Sportboot als an ein Auto. Statt klassischen Instrumenten gibt es ein großflächiges Display, das über die gesamte Armaturenbreite reicht, während hinter dem Lenkrad eine Art Tablet aufgesetzt ist, um Fahrdaten wie Tempo oder Reichweite einzublenden.

Die Batterien des Elektroantriebs sind in einem Mitteltunnel unter dem Fahrzeug platziert und sollen so einen besonders niedrigen Schwerpunkt realisieren. Bei der Vorstellung sprach der Genesis-Beauftragte lediglich von „mehreren“ Elektromotoren für den Antrieb, was auf Allradantrieb schließen lässt. Weitere Daten zur geplanten Leistung, Reichweite und Speicherkapazität blieb man indes schuldig, nur der Nullhundert-Wert wurde genannt: Drei Sekunden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden