Foto: Citroen
6 Bilder

Genf

Citroën Xsara Picasso - sauberer und schöner

Im Mai bringt Citroën seinen Kompaktvan in leicht modifizierter Form auf den deutschen Markt: mit stilistischen Retuschen und einem neuen Dieselmotor mit Rußpartikelfilter.

Zu den formalen Änderungen am Xsara Picasso gehören Chromeinfassungen an den Stoßfängern, die das Auto optisch breiter und etwas tiefer gelegt erscheinen lassen. Die Scheinwerfer verbergen sich hinter Klarglas-Abdeckungen.

Wichtigste technische Neuerung ist die Einführung eines 1,6-Liter-HDI-Turbodieselmotors mit 109 PS und bis zu 260 Nm Drehmoment. Der Vierventiler ist in Deutschland serienmäßig mit Rußpartikelfilter ausgerüstet und erfüllt die Euro-4-Abgasnorm. Der bisherige Zweiliter-HDI-Motor mit 90 PS und ohne Rußfilter bleibt vorläufig im Programm.

Mit diesem neuen 1,6-Liter-HDI-Triebwerk beschleunigt der Picasso in 10,8 Sekunden von null auf 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 183 km/h. Der Gesamtverbrauch laut Norm: 4,9 Liter pro 100 Kilometer.

Citroën präsentiert das Picasso Facelift im Rahmen des Genfer Autosalons und verkauft das neue Modell bereits ab März. Wegen der Verfügbarkeit des Rußpartikelfilters startet der modifizierte Picasso in Deutschland allerdings erst im Mai.

Angeboten werden zwei Ausstattungsvarianten: Der Picasso 1.6 HDI 110 SX Plus kostet 23.160 Euro, der Exclusive 24.160 Euro. ESP gehört bei diesen Modellen zur Serienausstattung.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Citroën
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Citroën
Lesen Sie auch
BMW M2 Performance Parts Concept Goodwood
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
04/2019, Koenigsegg Jesko
Neuheiten
Seat Leon Erlkönig
Neuheiten
Aston Martin RB 003
Neuheiten