Genf

Fiat 500 - Die Tradition lebt

Foto: Fiat 7 Bilder

Update ++ Fiat zeigt auf dem Genfer Auto Salon eine Fiat 500-Studie auf Basis des neuen Panda. Mit dem Namen Trepùno weist die Studie schon auf die Sitzkonfiguration hin. Der 3+1-Sitzer wird drei Erwachsenen und ein Kind beherbergen können.

Bei einer Länge von 3,30 Metern ein mutiges Unterfangen, ist der "Knubbel“ doch immerhin 24 Zentimeter kürzer als der Panda. Dafür ist bei beiden Modellen der Radstand mit 2,30 Meter gleich.

Optisch macht der Trepùno seinem Urahnen ordentlich Konkurrenz. Lehnt er sich doch an die Optik des Cinquecento an, ohne dabei die Gegenwart außer Acht zu lassen. "Süß" ist das Attribut beim ersten Hinschauen, "gelungen" beim zweiten Blick. Die hohe Gürtellinie verstärkt die "Knubbel"-Optik, die ausgestellten Radhäuser mit den Leichtmetallfelgen vermitteln ein klein wenig Sportlichkeit - das Heck der Fiat-Studie erinnert in Grundzügen an den Nissan Mircra.

Durch das große gläserne Schiebedach - den Skydome - dringt viel Licht in den kleinen Innenraum, der ungewöhnlich dünne Sitze aus Polyuretan beherbergt. Die geteilte Rückenlehne kann zum Beispiel nach vorne geklappt werden, so dass sich der Stauraum vergrößert. Die Lehnen können aber auch noch oben geschwenkt werden, um den vergößerten Kofferraum vor unerwünschten Blicken zu schützen. Erwünschte Blicke sollen hingegen das Armaturenträger mit zwei Staufächern und LCD-Bildschirm in der Mittelkonsole auf sich ziehen.

Motorenseitig wird sich der kommende Fiat 500 bei der Antriebspalette des Panda bedienen. Dies werden drei Benziner - 1,2-Liter mit 80 PS und 1,4-Liter mit 94 PS und ein 120 PS starker 1,6-Liter - sein. Den 1,3 Multijet-Diesel soll es in drei Leistungsausführungen - 70, 90 und 115 PS - geben. Als Abarth-Version wird es einen zwangsbeatmeten 1,6-Liter geben, der den Kleinen mit satten 180 PS nach vorne treibt. Aus rechtlichen Gründen darf Fiat den Namen Cinquecento nicht mehr verwenden. Stattdessen könnte der den Namen Abita (zu deutsch: "Es lebt") tragen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote