Genf

Ford wertet den Maverick auf

Foto: Ford

Rechtzeitig zum Auto Salon in Genf hat Ford dem Geländewagen Maverick ein dezentes Facelift, einen neuen Basismotor und eine umfangreichere Ausstattung gegönnt.

Optisch sollen Klarglasscheinwerfer, ein neuer Kühlergrill, neue Stoßfänger vorne und hinten sowie neue 16-Zoll-Leichtmetallfelgen für die nötige Frische sorgen. Unter Blech kommen jetzt serienmäßig ABS, Scheibenbremsen rundum mit elektronischer Bremskraftverteilung, ein Bremsassistent und ein verfeinerter Allradantrieb zum Einsatz.

Im Innenraum sollen eine verbesserte Schalldämmung, Kopf- und Schulterairbags sowie Dreipunktgurte und Kopfstützen auf allen Plätzen den Komfort und die Insassensicherheit erhöhen.

Höher angesiedelt hat Ford auch die Basismotorisierung des Maverick. Ein nach Euro 4 abgasgereinigter 2,3-Liter-Vierzylinder mit 145 PS und einem maximalen Drehmoment von 203 Nm ersetzt den bisherigen 2,0-Liter mit 124 PS und 175 Nm.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, Volvo auf der AutoMobility LA 2018 AutoMobility L.A. 2018 Volvo zeigt Konzepte, aber kein Auto
Beliebte Artikel Erlkönig Genesis G80 Erlkönig Genesis G80 (2019) Korea-Attacke auf BMW 5er und A6 Diesel Neue Diesel-Umtauschprämien Bis zu 8.000 Euro von Opel
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu