Gewinn bei Beru steigt höher als erwartet - Diesel läuft gut

Foto: Beru

Der Spezialist für Dieselkaltstarttechnik Beru hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2005/2006 (31. März) nach einem Ergebnissprung im abgelaufenen ersten Quartal bestätigt.

"Wir beabsichtigen weiterhin trotz eines schwierigen, von hohem Preisdruck gekennzeichneten Marktumfelds, den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr im hohen einstelligen Bereich zu steigern und unser operatives Ergebnis proportional voranzubringen", sagte Vorstandschef Marco von Maltzan am Donnerstag (18.8.) in Ludwigsburg.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte von 11,8 auf 13,5 Millionen Euro und damit stärker als erwartet. Der Überschuss erhöhte sich im ersten Quartal auf 9,1 (Vorjahr: 7,7) Millionen Euro und der Umsatz auf 97,9 (Vorjahr: 85,5) Millionen Euro. "Wir haben im ersten Quartal erfreulichen Rückenwind bekommen", sagte eine Sprecherin des im MDAX notierten Unternehmens. Nun müsse man schauen,

Die Sprecherin begründete die Ergebnissteigerung mit dem über den Erwartungen liegenden Absatz von neuen Produkten. Zudem profitiere Beru vom Trend zu Dieselmotoren und der leichten Belebung der Autokonjunktur. Der Trend zum Diesel in den großen Märkten wie Asien, Europa und den USA bildet einen soliden Pfeiler für weiteres Wachstum bei Beru, sagte Maltzan.

Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig VW Passat Erlkönig VW Passat (2019) Faceliftmodell mit einigen Änderungen
Beliebte Artikel Beru-Übernahme perfekt Borg-Warner übernimmt Beru
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker