Gewinne pro Auto

Toyota verdient besser als VW

Porsche Produktion Foto: Porsche

Die jüngste Studie von Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, legt offen wie viel die Autobauer an ihren Autos tatsächlich verdienen. Bei den Massenherstellern liegt Toyota vorn, die Premiemanbieter spielen in einer anderen Liga.

Die Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg/Essen hat aus den Geschäftsergebnissen der Autohersteller Finanzdienstleistungen und Zulieferaktivitäten herausgerechnet und so die Gewinne oder Verluste je Auto für das Jahr 2013 ausgewiesen. Demnach ist Toyota der profitableste Massenhersteller. Die Japaner haben an jedem verkauften Auto 1.558 Euro verdient. Die Marge liegt bei 8,8 %. VW, die den Japaner den Rang als weltgrößter Autobauer ablaufen wollen, eilen zwar von Verkaufsrekord zu Verkaufsrekord, können aber mit einem Gewinn von 616 Euro pro Auto und einer Marge von 2,9 % nicht mit den Japanern mithalten.

Premiumanbieter mit fetten Gewinnen

Die fetten Gewinne fahren allerdings die Premiumhersteller ein. Allen voran Ferrari/Maserati mit 23.967 Euro Gewinn je verkauftem Auto, was eine Marge von 14 % ergibt. Noch höher fällt die Marge bei Porsche mit 18 % aus, die je verkauftem Auto im Jahr 2013 16.639 Euro verdient haben. BMW kommt auf einen Gewinn pro Fahrzeug von 3.390 Euro und eine Marge von 9,4 %, Audi auf 3.188 Euro und 10,1 % und Mercedes/Smart auf 2.558 Euro und 6,2 %.

Chrysler liegt bei einem Gewinn pro Auto von 1.281 Euro (Marge: 6,1 %), Hyundai bei 962 Euro (Marge: 9 %), Kia bei 802 Euro (Marge: 6,7 %), Nissan 736 Euro (Marge: 4,7 %), Honda bei 731 Euro (Marge: 4,6 %) und Skoda bei 567 Euro (Marge: 5,1 %).

Zuzahlen zu jedem verkauften Auto müssen Fiat (224 Euro/-1,5 %), Renault (283 Euro/-1,9 %), Seat (331 Euro/-2,4 %), Peugeot/Citroën (370 Euro/-2,9 %) GM Europe (607 Euro/-4,2 %) und Ford Europe (891 Euro/-5,8 %).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel BMW ist zurzeit der erfolgreichste Premiumhersteller. BMW-Bilanz 2013 Mehr Absatz, weniger Gewinn Ferrari California T 2014 Ferrari-Bilanz 2013 Italiener wieder mit Rekordergebnis
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018