GM

5.000 Jobs weg

GM Logo Foto: GM

Der US-Autobauer General Motors (GM) baut im Zuge seines angekündigten neuen Sparprogramms einem Zeitungsbericht zufolge Tausende von Stellen ab.

Betroffen seien 5.000 der in den USA noch verbliebenen 32.000 Angestellten-Jobs, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch (30.7.) in seiner Onlineausgabe. Der seit Jahren mit Milliardenverlusten kämpfende Opel-Mutterkonzern hatte vor zwei Wochen zusätzliche Kostensenkungen von rund 20 Prozent bei den Angestellten angekündigt, die 10 Milliarden Dollar einsparen sollen.

GM wolle den Jobabbau vorrangig über freiwillige Vereinbarungen wie Abfindungen und Vorruhestand erreichen, so die Zeitung. Parallel verringert GM wie die US-Konkurrenten bereits seit Jahren die Zahl seiner Schichtarbeiter massiv. Das Europageschäft und die deutsche Tochter Opel sind von den neuen Sparplänen nach Aussagen des Konzerns ausgenommen. Angestellte und Schichtarbeiter zusammengerechnet zählte GM zuletzt weltweit 220.000 Beschäftigte, davon 55.500 in Europa.
General Motors legt an diesem Freitag seine Halbjahreszahlen vor.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel Auch GM und Ford treten auf die Leasing-Bremse GM-Entwicklungschef Lutz Flaggschiff auf Eis gelegt
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018