GM bündelt Europa-Aktivitäten

Foto: GM

Das europäische Geschäft von General Motors (GM) steht vor einer grundlegenden Neuordnung. Der amerikanische Automobilkonzern plant eine starke Europa-Organisation GM Europe (GME), die die operative Regie der drei Marken Opel, Vauxhall und Saab übernimmt.

Diese bislang weitgehend unabhängigen Gesellschaften werden eng an die GME mit derzeitigem Sitz in Zürich gebunden. Darüber hinaus stehen weitere umfangreiche Kostensenkungen an, durch die der größte Autohersteller der Welt aus der Verlustsituation in Europa herauskommen will, kündigte Robert A. Lutz, Vizepräsident bei GM, in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" an.

Das Geschäft solle künftig eine europäische Führung bekommen und nicht mehr nach Ländern aufgeteilt werden. So sollen mehr und bessere Produkte schneller auf den Markt kommen. "Viele Dinge wurden doppelt, dreifach oder sogar vierfach gemacht, verbunden mit nicht immer klaren Kompetenzrichtlinien", kritisierte der GM-Europa-Chef.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel GM Logo GM mit Gewinnrückgang GM Logo GM Gewinn verdoppelt
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu