GM Europa

Neue Vertriebs- und Marketingstruktur

GM Logo Foto: GM

General Motors (GM) wird in Europa seine Bereiche Verkauf, Marketing und Aftersales umstrukturieren.

Damit verfolgt der Autobauer das Ziel, den einzelnen Marken und Märkten mehr Verantwortung zu übertragen.

Mehr Eigenständigkeit für einzelne Marken

Dies soll schnelle Reaktionen auf veränderte Marktbedingungen garantieren. Zudem wird der Fokus auf Wachstumsmärkten wie dem in Russland liegen. Synergien sollen zu einer erhöhten Effizienz führen. Im Rahmen der Umstrukturierung sollen bei GM auch Entscheidungsprozesse beschleunigt und Strukturen vereinfacht werden. Die einzelnen Marken werden im zukünftig mit mehr Eigenständigkeit bedacht.

Drei neue Markenchefs

Die Verantwortung wird künftig bei den drei neuen Markenchefs Alain Visser (GME Vice President, Opel), Wayne Brannon (GME Vice President, Chevrolet) und Jan-Ake Jonsson (Managing Director von Saab und verantwortlich für Marketing und Vertrieb von Saab in Europa) liegen. Sie berichten direkt an Brent Dewar, GM Europe Vice President, Sales, Marketing & Aftersales.

Neues Heft
Top Aktuell Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Beliebte Artikel Vergleichstest Opel Insignia im Vergleich Kampf um die Mittelklasse Opel Insignia 2.0 CDTi Cosmo Opel Insignia 2.0 CDTi Ecotec Test Neuer Mittelklasse-Konkurrent
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018