GM geht in die Öko-Offensive

Foto: dpa

Der größte US-Autobauer General Motors (GM) hat eine Offensive für alternative Antriebe und Brennstoffe eingeläutet. GM werde in den nächsten vier Jahren 16 neue Hybrid-Autos auf den Markt bringen, kündigte Konzernchef Rick Wagoner am Sonntag (13.1.) auf der Autoshow in Detroit an.

Der Hersteller steigt zudem bei einem US-Unternehmen ein, dass Ethanol als Treibstoff auch aus Pflanzenabfällen oder sogar Reifen erzeugen will. Allerdings steckt diese Technik noch in den Kinderschuhen, solcher Sprit werde frühestens 2011 auf den Markt kommen, berichtete das "Wall Street Journal". Bislang wird Ethanol aus Zuckerrohr und Mais gewonnen.

Wagoner plädierte für einen schnellen Ausbau des Ethanol-Angebots. Nur so lasse der immense Rohölverbrauch durch Autos zügig verringern. "Ethanol bietet ein enormes Potenzial zur Reduzierung des Rohölverbrauchs." GM werde zudem auch weiterhin mit voller Kraft an der Fortentwicklung von Elektroantrieben arbeiten, betonte Wagoner.

Wie hoch die GM-Beteiligung am Ethanolspezialisten Coskata in Illinois ist, sagte der Konzernchef nicht.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote