GM

Hummer steht zum Verkauf

Foto: Hummer 15 Bilder

Der Opel-Mutterkonzern General Motors hat am Dienstag (3.6.) einen Strategieschwenk bekannt gegeben: Der Weltmarktführer will verstärkt auf kompakte und umweltfreundlichere Autos setzen und fährt dagegen die Produktion von schweren Geländewagen zurück.

Vier Pick-up- und Geländewagen-Werke in Nordamerika werden komplett geschlossen. Betroffen sind die Werke in Moraine und Janesville in den US-Bundesstaaten Ohio und Wisconsin, das Werk Oshawa in Kanada und das Werk in Toluca, Mexiko.

Ob die Geländewagen-Marke Hummer noch ins Portfolio von GM passe, soll einer strategischen Prüfung unterzogen werden. Alle Optionen werden dabei laut Wagoner überprüft - von einem Umbau des Produktportfolios bis zum Verkauf. Der Konzern halte an dem Ziel fest, den voll elektrisch fahrenden Chevy Volt Ende 2010 zu den Händlern zu bringen, ergänzte GM-Chef Rick Wagoner vor der Hauptversammlung Wilmington. "Diese Schritte erfolgen in Reaktion auf den rapiden Anstieg des Ölpreises und die resultierenden Änderungen in den USA", sagte Wagoner. Sein Konzern gehe davon aus, dass die gestiegene Nachfrage für umweltfreundliche Fahrzeuge keine vorübergehende, sondern eine strukturelle Entwicklung sei.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote